Navigation und Service

Rechtsverordnung über die Organisation der öffentlichen Volksschulen zur sonderpädagogischen Förderung im Regierungsbezirk Oberpfalz vom 16. Juni 2004

(Nr. 530.6-5302-49, RABl.)

Auf Grund von Art. 26 und 33 Abs. 4 des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen in der Fassung der Bekanntmachung vom 07. Juli 1994 (GVBl. S. 689) erlässt die Regierung der Oberpfalz folgende Rechtsverordnung:

§ 1

In dem Regierungsbezirk Oberpfalz bestehen folgende öffentliche Volksschulen zur sonderpädagogischen Förderung:

Lfd.
Nr.
Schulort Bezeichnung der Schule
Sprengel der Schule
Kreisfreie Städte
1. Amberg

Willmannschule, Sonderpädagogisches Förderzentrum Amberg

Gebiet der Stadt Amberg;
Teilgebiet des Landkreises Amberg-Sulzbach, welches das Gebiet
folgender Gemeinden umfasst:
Ammerthal, Ebermannsdorf, Ensdorf, Freudenberg, Hohenburg,
Kastl, Kümmersbruck, Rieden, Schmidmühlen und Ursensollen 

2. Regensburg Sonderpädagogisches Förderzentrum Regensburg an der
Bajuwarenstraße

 
Sprengelgebiet der

- Volksschule Regensburg - Pestalozzischule (Grundschule
- Volksschule Regensburg - Schule am Napoleonstein (Grundschule)
- Volksschule Regensburg - Schule Burgweinting (Grundschule)
- Volksschule Regensburg - Schule Königswiesen (Grundschule)
- Volksschule Regensburg - St.-Wolfgang-Schule (Grundschule)
- Volksschule Regensburg - Von-der-Tann-Schule (Grundschule)
- Volksschule Regensburg - Schule Hohes Kreuz (Grundschule)

gemäß der Sprengelbeschreibung in § 2 Nr. 7, 9, 11, 13, 18,
20 und 21 der Rechtsverordnung über die Organisation der
öffentlichen Volksschulen in der Stadt Regensburg vom
16. März 1998 Nr. 240-5102-R-10 (RABl S. 17)

3. Regensburg Sonderpädagogisches Förderzentrum Regensburg an der
Hunsrückstraße

 
Sprengelgebiet der
- Volksschule Regensburg - Hans-Herrmann-Schule
(Grundschule)
- Volksschule Regensburg - Konradschule (Grundschule)
- Volksschule Regensburg - Kreuzschule (Grundschule)
- Volksschule Regensburg - Schule am Sallerner Berg
(Grundschule und - Teilhauptschule I)
- Volksschule Regensburg - Schule Keilberg (Grundschule)
- Volksschule Regensburg - Schule Prüfening (Grundschule)
- Volksschule Regensburg - Schule St. Nikola (Grundschule) -
Bezeichnung gem. Rechtsverordnung über die Änderung
der Bezeichnung der Volksschule Regensburg - Schule
Reinhausen (Grundschule) in Volksschule Regensburg -
Schule St. Nikola (Grundschule) vom 04. August 2000
Nr. 530-5102-R-12 (RABl S. 42)
- Volksschule Regensburg - Schule Schwabelweis (Grundschule)
- Volksschule Regensburg - Gerhardingerschule Stadtamhof-
Steinweg (Grundschule und Teilhauptschule I)

gemäß der Sprengelbeschreibung in § 2 Nr. 2, 4, 6, 10, 12, 14,
15, 16 und 17 der Rechtsverordnung über die Organisation der
öffentlichen Volksschulen in der Stadt Regensburg vom
16. März 1998 Nr. 240-5102-R-10 (RABl S. 17)

für die Schulvorbereitende Einrichtung zusätzlich das
Sprengelgebiet des Sonderpädagogischen Förderzentrums
Regensburg an der Bajuwarenstraße

4. Weiden i.d.OPf.

Stötzner-Schule - Sonderpädagogisches Förderzentrum
Weiden i.d. Opf.

Gebiet der Stadt Weiden i.d.OPf

.Landkreis Amberg-Sulzbach
5. Sulzbach-Rosenberg Sonderpädagogisches Förderzentrum Sulzbach-Rosenberg


Teilgebiet des Landkreises Amberg-Sulzbach, welches das
Gebiet folgender Gemeinden umfasst:
Birgland, Edelsfeld, Etzelwang, Freihung, Gebenbach, Hahnbach,
Hirschau, Illschwang, Königstein, Neukirchen b. Sulzbach-
Rosenberg, Poppenricht, Schnaittenbach, Sulzbach-Rosenberg,
Vilseck und Weigendorf 

Landkreis Cham
6. Cham

Sonderpädagogisches Förderzentrum Cham

Teilgebiet des Landkreises Cham, welches das Gebiet oder
Teilgebiet folgender Gemeinden umfasst:
Arnschwang mit Ausnahme der Gemeindeteile Berghäusl,
Herrenwies, Kalkofen, Lederhof, Rumplmühle, Tretting und
Zenching;
Cham, Falkenstein, Furth i.W., Gleißenberg, Michelsneukirchen,
Pemfling, Pösing, Rettenbach, Roding;
Rötz mit Ausnahme der Gemeindeteile Heinrichskirchen und
Meigelsried;
Runding, Schönthal, Schorndorf, Stamsried;
Tiefenbach mit Ausnahme der Gemeindeteile Altenschneeberg,
Hoffeld, Politzka, Hannesried, Kagern, Irlbach, Bücherlmühle,
Plößhöfe, Schönau, Hammerthal, Hüttensäge, Lenkenthal, und
Perlthal;
Traitsching, Treffelstein, Waffenbrunn, Waldmünchen, Weiding,
Willmering und Zell 

7.  Kötzting

Sonderpädagogisches Förderzentrum Kötzting

Teilgebiet des Landkreises Cham, welches das Gebiet oder
Teilgebiet folgender Gemeinden umfasst:
Arnschwang mit den Gemeindeteilen Berghäusl, Herrenwies,
Kalkofen, Lederhof, Rumplmühle, Tretting und Zenching;
Arrach, Blaibach, Chamerau, Eschlkam, Grafenwiesen,
Hohenwarth, Kötzting, Lam, Lohberg, Miltach, Neukirchen
b. Hl. Blut, Rimbach und Zandt

Landkreis Neumarkt i.d.OPf.
8 Neumarkt i.d.OPf. Erwin-Lesch-Schule, Sonderpädagogisches Förderzentrum
Neumarkt i.d.OPf.

Teilgebiet des Landkreises Neumarkt i.d.OPf., welches das
Gebiet oder Teilgebiet folgender Gemeinden umfasst:
Berg b. Neumarkt i.d.OPf., Berngau, Deining, Freystadt,
Lauterhofen, Mühlhausen, Neumarkt i.d.OPf., Pilsach,
Postbauer-Heng, Pyrbaum, Sengenthal;
Velburg mit den Gemeindeteilen Albertshofen, Bernla, Dürn,
Federhof, Günching, Habsberg, Hennenhof, Krondorf,
Ollertshof, Prönsdorf und Richthofen;
Berching (nur Jahrgangsstufen 5 bis 9) 
9. Parsberg Sonderpädagogisches Förderzentrum Parsberg

Teilgebiet des Landkreises Neumarkt i.d.OPf., welches das
Gebiet oder Teilgebiet folgender Gemeinden umfasst:
Breitenbrunn;
Dietfurt a.d. Altmühl mit Ausnahme der Jahrgangsstufen
1 bis 4 aus den Gemeindeteilen Ambergerhof, Arnsdorf,
Blauhof, Eichelhof, Einsiedel, Grögling, Hallenhausen,
Martlhof, Mühltal, Ottmaring, Töging, Vogelthal und Zell;
Hohenfels, Lupburg, Parsberg, Seubersdorf i.d.OPf.;
Velburg mit Ausnahme der Gemeindeteile Albertshofen,
Bernla, Dürn, Federhof, Günching, Habsberg, Hennenhof,
Krondorf, Ollertshof, Prönsdorf und Richthofen
Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab
10. Eschenbach i.d.OPf.

Sonderpädagogisches Förderzentrum Eschenbach i.d.OPf.

Teilgebiet des Landkreises Neustadt a.d. Waldnaab, welches
das Gebiet oder Teilgebiet folgender Gemeinden umfasst:
Eschenbach i.d.OPf., Grafenwöhr, Kirchenthumbach;
Mantel mit dem Gemeindeteil Steinfels;
Neustadt a. Kulm, Pressath, Schlammersdorf, Schwarzenbach,
Speinshart, Trabitz, Vorbach;
Weiherhammer mit den Gemeindeteilen Dürnast und Kaltenbrunn

11. Neustadt a.d. Waldnaab Sonderpädagogisches Förderzentrum Neustadt a.d. Waldnaab

Teilgebiet des Landkreises Neustadt a.d. Waldnaab, welches das
Gebiet oder Teilgebiet folgender Gemeinden umfasst:
Altenstadt a.d. Waldnaab, Bechtsrieth, Etzenricht, Irchenrieth,
Kirchendemenreuth, Kohlberg;
Mantel mit Ausnahme des Gemeindeteils Steinfels;
Neustadt a.d. Waldnaab, Parkstein;
Pirk mit Ausnahme der Gemeindeteile Engleshof, Matzlesberg
und Zeißau;
Püchersreuth, Schirmitz, Störnstein;
Theisseil mit Ausnahme der Gemeindeteile Remmelberg und
Schammesrieth;
Weiherhammer mit Ausnahme der Gemeindeteile Dürnast und
Kaltenbrunn;
Windischeschenbach
12. Vohenstrauß

Sonderpädagogisches Förderzentrum Vohenstrauß

Teilgebiet des Landkreises Neustadt a.d. Waldnaab, welches das
Gebiet oder Teilgebiet folgender Gemeinden umfasst:
Eslarn, Floß, Flossenbürg, Georgenberg, Leuchtenberg, Luhe-
Wildenau, Moosbach;
Pirk mit den Gemeindeteilen Engleshof, Matzlesberg und Zeißau;
Pleystein, Tännesberg;
Theisseil mit den Gemeindeteilen Remmelberg und Schammesrieth;
Vohenstrauß, Waidhaus und Waldthurn

Landkreis Regensburg
13. Deuerling

Sonderpädagogisches Förderzentrum Deuerling

Teilgebiet des Landkreises Regensburg, welches das Gebiet folgender
Gemeinden umfasst:
Beratzhausen, Brunn, Deuerling, Hemau, Laaber, Nittendorf und Sinzing

14. Neutraubling Sonderpädagogisches Förderzentrum Neutraubling

Teilgebiet des Landkreises Regensburg, welches das Gebiet oder
Teilgebiet folgender Gemeinden umfasst:
Alteglofsheim;
Altenthann mit Ausnahme der Gemeindeteile Kropfersberg, Refthal
und Wiesing;
Aufhausen, Bach a.d. Donau, Barbing;
Bernhardswald mit den Gemeindeteilen Dachsberg, Dörfling,
Kammerhof, Kammersölden, Lichtenberg, Ölbrunn, Rammersberg,
Reiting und Rudershof;
Brennberg, Donaustauf, Hagelstadt, Köfering, Mintraching, Mötzing,
Neutraubling, Obertraubling, Pentling, Pfakofen, Pfatter, Riekofen,
Sünching, Tegernheim, Thalmassing, Wiesent und Wörth a.d. Donau
15. Regenstauf Sonderpädagogisches Förderzentrum Regenstauf

Teilgebiet des Landkreises Regensburg, welches das Gebiet oder
Teilgebiet folgender Gemeinden umfasst:
Altenthann mit den Gemeindeteilen Kropfersberg, Refthal und Wiesing;
Bernhardswald mit Ausnahme der Gemeindeteile Dachsberg, Dörfling,
Kammerhof, Kammersölden, Lichtenberg, Ölbrunn, Rammersberg,
Reiting und Rudershof;
Duggendorf, Holzheim a. Forst, Kallmünz, Lappersdorf, Pettendorf,
Pielenhofen, Regenstauf, Wenzenbach, Wolfsegg und Zeitlarn
Landkreis Schwandorf
16. Maxhütte-Haidhof Sonderpädagogisches Förderzentrum Maxhütte-Haidhof

Teilgebiet des Landkreises Schwandorf, welches das Gebiet folgender
Gemeinden umfasst:
Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und Teublitz
17.  Nabburg

Schule zur Lernförderung Nabburg

Teilgebiet des Landkreises Schwandorf, welches das Gebiet oder
Teilgebiet folgender Gemeinden umfasst:
Altendorf, Fensterbach, Guteneck, Nabburg;
Neunburg vorm Wald mit den Gemeindeteilen Krandorf, Mitterauerbach
und Oberauerbach;
Pfreimd, Schmidgaden, Schwarzach b. Nabburg;
Schwarzenfeld mit Ausnahme der Gemeindeteile Ameisgrub, Glöcklhof,
Hohenirlach, Ödhof, Raffach und Sonnenried;
Schwarzhofen mit den Gemeindeteilen Girnitz, Höfen b. Uckersdorf,
Uckersdorf, Zangenstein, Altenhammer, Holzhof und Meischendorf,
Stulln, Trausnitz und Wernberg-Köblitz

18. Nittenau Sonderpädagogisches Förderzentrum Nittenau

Teilgebiet der Landkreise Schwandorf und Cham, welche das Gebiet
oder Teilgebiet folgender Gemeinden umfassen:


A) Landkreis Schwandorf:
Bodenwöhr mit Ausnahme der Gemeindeteile Mappenberg und
Warmersdorf;
Bruck i.d. OPf., Neukirchen-Balbini, Nittenau;
Neunburg vorm Wald mit Ausnahme der Gemeindeteile

a. Büchlhof,
Hammerberg, Kemnath b. Fuhrn, Kemnathermühle, Neuhäusl,
Oedengrub und Wundsheim,
b. Krandorf, Mitterauerbach, und Oberauerbach,
c. Eixendorf, Frankenthal, Hammerhof, Kröblitz, Mitteraschau,
Mittermurnthal, Nefling, Neumurnthal, Oberaschau, Obermurnthal,
Stockarn, Unteraschau, Unterwarberg, Warberg und Warnthal;
Schwarzhofen mit den Gemeindeteilen Demeldorf, Geratshofen,
Grasdorf, Höfen und Mallersdorf

B) Landkreis Cham:
Reichenbach;
Rötz mit dem Gemeindeteil Meigelsried;
Wald und Walderbach

19.

Oberviechtach

Schule zur Lernförderung Oberviechtach

Teilgebiete der Landkreise Schwandorf und Cham, welche das Gebiet
oder Teilgebiet folgender Gemeinden umfassen:

A) Landkreis Schwandorf:
Dieterskirchen, Gleiritsch;
Neunburg vorm Wald mit den Gemeindeteilen Eixendorf, Frankenthal;
Hammerhof, Kröblitz, Mitteraschau, Mittermurnthal, Nefling, Neumurnthal,
Oberaschau, Obermurnthal, Stockarn, Unteraschau, Unterwarberg,
Warberg und Warnthal;
Niedermurach, Oberviechtach, Schönsee;
Schwarzhofen mit Ausnahme der Gemeindeteile

a. Demeldorf, Geratshofen, Grasdorf, Höfen und Mallersdorf,
b. Girnitz, Höfen b. Uckersdorf, Uckersdorf, Zangenstein, Altenhammer,
Holzhof und Meischendorf;
Stadlern, Teunz, Thanstein, Weiding und Winklarn

B) Landkreis Cham:
Rötz mit dem Gemeindeteil Heinrichskirchen;
Tiefenbach mit den Gemeindeteilen Altenschneeberg, Bücherlmühle,
Hammerthal, Hammersried, Hoffeld, Hüttensäge, Irlach, Kagern,
Lenkenthal, Perlthal, Plößhöfe, Politzka und Schönau

20.  Schwandorf Sonderpädagogisches Förderzentrum Schwandorf

Teilgebiet des Landkreises Schwandorf, welches das Gebiet oder
Teilgebiet folgender Gemeinden umfasst:
Bodenwöhr mit den Gemeindeteilen Mappenberg und Warmersdorf;
Neunburg vorm Wald mit den Gemeindeteilen Büchlhof, Hammerberg,
Kemnath b. Fuhrn, Kemnathermühle, Neuhäusl, Oedengrub und
Wundsheim;
Schwandorf, Steinberg;
Schwarzenfeld mit den Gemeindeteilen Ameisgrub, Glöcklhof, Hohenirlach,
Ödhof, Raffach und Sonnenried;
Wackersdorf
Landkreis Tirschenreuth
21. Kemnath Sonderpädagogisches Förderzentrum Kemnath

Teilgebiet des Landkreises Tirschenreuth, welches das Gebiet folgender
Gemeinden umfasst:
Brand, Ebnath, Erbendorf, Immenreuth, Kastl, Kemnath, Krummennaab,
Kulmain, Neusorg, Pullenreuth, Reuth b. Erbendorf und Waldershof
22. Konnersreuth

Schule zur Lernförderung Konnersreuth

Teilgebiet des Landkreises Tirschenreuth, welches das Gebiet folgender
Gemeinden umfasst:
Konnersreuth, Leonberg, Mitterteich, Neualbenreuth, Pechbrunn und
Waldsassen

23. Tirschenreuth Sonderpädagogisches Förderzentrum Tirschenreuth

Teilgebiet des Landkreises Tirschenreuth, welches das Gebiet folgender
Gemeinden umfasst:
Bärnau, Falkenberg, Friedenfels, Fuchsmühl, Mähring, Plößberg,
Tirschenreuth und Wiesau

 

 

§ 2

Träger des Schulaufwands für die in § 1 genannten Volksschulen zur sonderpädagogischen Förderung einschließlich der öffentlichen Schulvorbereitenden Einrichtungen an den in § 1 Nr. 3, 13, 14 und 15 genannten Schulen sind die dort genannten Landkreise und kreisfreien Städte. Sind mehrere dieser Gebietskörperschaften betroffen, bilden sie einen Schulverband, soweit sie nicht ihre Rechtsbeziehungen durch öffentlich-rechtlichen Vertrag geregelt haben.

§ 3

(1) Diese Rechtsverordnung tritt am 01. August 2003 in Kraft.

(2) Die Rechtsverordnung über die Organisation der öffentlichen Volksschulen für Behinderte in dem Regierungsbezirk Oberpfalz in der Fassung der Bekanntmachung vom 04. August 1999 (RABl S. 46), geändert durch die Erste Rechtsverordnung zur Änderung der Rechtsverordnung über die Organisation der öffentlichen Volksschulen für Behinderte in dem Regierungsbezirk Oberpfalz (Errichtung eines Sonderpädagogischen Förderzentrums in Weiden i.d.Opf.) vom 12. Juli 2002 (RABl. S. 36), tritt am 01. August 2003 außer Kraft.

(3) Abweichend hiervon verbleiben die bis einschließlich im Schuljahr 2003/2004 aufgenommenen Schüler der Jahrgangsstufen 3 bis 6 als Sprengelschüler bis zur Jahrgangsstufe 6 an der Schule, soweit sie dort nach dem Grund- und Hauptschullehrplan unterrichtet werden können und aus dem für diese Klassen bisher festgesetzten Sprengelgebiet kommen.