Navigation und Service

Großprüfening-Königswiesen-Dechbetten

Wer in Regensburg mit einer Fähre die Donau überqueren möchte, kann dies im Stadtteil Großprüfening machen. Möglich ist das bereits seit 1189 (erstmals schriftlich erwähnt). Heute ist die Fähre besonders im Sommer bei Fahrradfahrern sehr beliebt.

Stadtteil-Fakten

Fläche: 351 Hektar
Einwohner: 7.758 (Haupt- und Nebenwohnsitz; Stand 31.12.2020)
Eingemeindet seit: 1938
Name: Prüfening: Bruveningun, Prüfling, Prifning, Priefling
Königswiesen: nach Gutshof und einstigem Herrensitz
Dechbetten: Dehtapeta
Unnützes Wissen: Hier fährt noch heute eine Fähre über die Donau - die einzige im Stadtgebiet.
Stadtteile - Großprüfening-Dechbetten-Königswiesen - Karte

Damals

Schon die Römer mochten die Lage an der Donau. Sie schlugen hier das dritte römische Kastell auf.

Seit 1873 gibt es in Großprüfening einen Eisenbahnanschluss mit eigenem Bahnhof.
Bis 1997 war in Dechbetten eine Ziegelei in Betrieb.

In der Friedrich-Zeche in Dechbetten werden seit 1903 Braunkohle und Ton abgebaut; inzwischen auch Gesteine, Sande und Erden.

Heute

In diesem Stadtteil mischt sich heute der noch dörfliche Charakter Großprüfenings mit dem urbanen Aussehen der ab 1972 erbauten Hochhäuser von Königswiesen. Das dazwischenliegende kleine Dechbetten wurde in den letzten Jahren stark bebaut und ist zum Zuhause vieler Familien geworden.