Navigation und Service

Ziel 8 - Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

Deutschland zählt zu den reichsten und wohlhabendsten Industrieländern der Welt und hat eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten in der EU. Am nördlichsten Punkt der Donau gelegen zählt Regenburg zu den erfolgreichsten Wirtschaftsstandorten Deutschlands. Die Arbeitsplatzdichte in Regensburg ist die zweithöchste unter den deutschen Großstädten, die Arbeitslosenquote liegt unter dem bayerischen und deutschen Durchschnitt. Das Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner liegt mit 87.245 Euro deutlich über dem bayerischen Landesdurchschnitt von 47.302 Euro (2018).

Im Jahr 2020 geriet die deutsche Volkswirtschaft im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nach einer zehnjährigen Wachstumsphase in eine schwere Rezession. Die Pandemie und der damit zusammenhängende Lockdown der ersten und zweiten Pandemiewelle führte zu einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um 5,0 %. Auch stieg zum ersten Mal seit 2013 die Arbeitslosenquote in Deutschland wieder an.

Während in Deutschland umfangreiche Finanzhilfen die Wirtschaft stabilisierten und Beschäftigten, Selbstständigen und Unternehmen durch die Krise halfen, geht die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) davon aus, dass der Abschwung der Weltwirtschaft und die Zunahme von Arbeitslosigkeit und Informalität in Folge der Corona-Pandemie weltweit zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder zu einem Anstieg von Kinderarbeit führen wird.

Entwicklungsminister Gerd Müller zufolge baut der Wohlstand in Deutschland in Teilen auf Ausbeutung von Mensch und Natur auf. Erwachsene, Jugendliche oder Kinder arbeiten weltweit unter ausbeuterischen und gesundheitsschädlichen Bedingungen und verdienen dabei einen Hungerlohn. Für den Wohlstand jedes Einzelnen von uns arbeiten 50 Sklaven, so Müller.

Nach Schätzungen von UNICEF gibt es aktuell weltweit rund 152 Millionen Kinderarbeiter, dies entspricht fast jedem zehnten Kind. 73 Millionen dieser Kinder leiden unter ausbeuterischen und gefährlichen Arbeitsbedingungen mit Folgen für die Gesundheit und seelische Entwicklung. 44 % der Kinderarbeiter sind zwischen fünf und elf Jahren jung. Laut Internationaler Arbeitsorganisation leben zudem rund 40 Millionen Menschen weltweit in Verhältnissen moderner Sklaverei, 25 Millionen Menschen befinden sich in Zwangsarbeit – über 70 % hiervon sind Frauen und Mädchen.

Auch in Deutschland nehmen prekäre Arbeitsbedingungen sowie atypische Beschäftigungen zu. Laut Statistischem Bundesamt sind mehr als 3 Millionen Menschen, die einer Arbeit nachgehen, von relativer Armut bedroht. Dies entspricht rund 8 % der Erwerbstätigen in Deutschland (2018).

Unterziele der Agenda 2030 zur Förderung von menschenwürdiger Arbeit und Wirtschaftswachstum, auf die Kommunen direkt oder indirekt Einfluss nehmen können:

  • Aufrechterhaltung des Wirtschaftswachstums
  • Erhöhung wirtschaftlicher Produktivität durch Modernisierung und Innovationen
  • Entkoppelung des Wirtschaftswachstums und der Umweltzerstörung
  • Verbesserung der Ressourceneffizienz
  • Erreichung produktiver Vollbeschäftigung, menschenwürdiger Arbeit und gerechter Bezahlung für alle
  • Reduzierung des Anteils erwerbsloser junger Menschen
  • Zwangsarbeit, moderne Sklaverei, Menschenhandel, Kinderarbeit und Kindersoldaten abschaffen
  • Arbeitsrechte schützen und eine sichere Arbeitsumgebung für alle schaffen
  • Nachhaltigen Tourismus fördern, der lokale Kultur und Produkte fördert
  • Zugang zu Finanzdienstleistungen für alle erweitern
  • Förderung entwicklungsorientierter Politik zur Unterstützung der Wirtschaft

Diese Maßnahmen unternimmt die Stadt Regensburg

Ohne Kommunen lassen sich 65 % der Ziele der Agenda 2030 nicht erreichen. Die Stadt Regensburg ist sich dieser Schlüsselstellung zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele bewusst.

Folgende Beispiele zeigen eine Auswahl der Maßnahmen, mit denen die Stadt Regensburg bereits zur Umsetzung von SDG 8 der Agenda 2030 beitragen möchte. Bei den Beispielen handelt es sich um eine Momentaufnahme ohne Anspruch auf Vollständigkeit.