Navigation und Service

Ehemalige Prinz-Leopold-Kaserne und angrenzende Areale

Die Erstplatzierten des Ideenwettbewerbs zur Nachfolgenutzung der Prinz-Leopold- / Pionier-Kaserne und angrenzender Areale stehen fest. Das Siegermodell ist bis Ende November im Quartiersmanagement Soziale Stadt zu sehen

Stadtplanung - Luftbild Prinz-Leopold-Kaserne - Umrandung
Prinz-Leopold-Kaserne © AEROWEST GmbH

Für das bislang wenig strukturierte und in großen Teilen untergenutzte Areal der ehemaligen Prinz-Leopold- / Pionier-Kaserne soll ein städtebauliches und landschaftsplanerisches Konzept für ein zukunftsweisendes Stadtquartier entwickelt werden, welches Wohnraum und attraktive Gewerbeflächen schafft, die Ziele des Leitbilds Energie und Klima konsequent umsetzt und dabei beispielhaft für eine nutzungsgemischte und soziale Quartiersentwicklung steht. Der Wettbewerb soll zu innovativen Lösungen führen, die die Entwicklung von vielseitigem und bezahlbarem Wohnraum, kleinklimatisch und erholungswirksamen Grünflächen sowie eine zukunftsfähige Nutzungsmischung mit Gewerbe, Dienstleistungs- und Kreativwirtschaft erlauben. 

Ergebnis des Ideenwettbewerbs

Das Ergebnis dieses Wettbewerbs soll als Grundlage für die Entwicklung des Bebauungsplanentwurfes für den Bereich der Prinz-Leopold-Kaserne dienen.

Der Bearbeitungszeitraum erstreckte sich vom 5. März 2020 bis zum 19. Juni 2020.

Am 28. und 29. Juli 2020 traf die Preisgerichtssitzung unter dem Vorsitz von Herrn Prof. Franz Pesch seine Entscheidung über den Ausgang des Wettbewerbs. Es wurden folgende Preise vergeben:

  • 1. Preis, dotiert mit 77.000 Euro: ISSS research | architecture / urbanism, mit Bauchplan ).( Landschaftsarchitekten und Stadtplaner
  • 2. Preis dotiert mit 46.200 Euro: Blaumoser Architekten, mit Zaharias Landschaftsarchitekten
  • 3. Preis dotiert mit 30.800 Euro: Palais Mai Gesellschaft von Architekten und Stadtplaner mbH, mit grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb

1. Preis

Verfasser/innen:
ISSS research | architecture | urbanism
Ingrid Sabatier, Architektin, Stephan Schwarz, Architekt
Bauchplan ).( Landschaftsarchitekten und Stadtplaner
Tobias Baldauf, Landschaftsarchitekt, Stadtplaner

Mitarbeit:
Clemens Abert, Nina Schulz, Anna Kollmann-Suhr, Felix Heinze, Fernando Nebot Gomez,
Kay Strasser

2. Preis

Verfasser/innen:
Blaumoser Architekten
Dipl. Ing. Univ. Albert Blaumoser

Zaharias Landschaftsarchitekten
Gabriella Zaharias

Mitarbeit: Diego Buonanno, Daniela Guarneri, Lisa Luksch, Roland Essl, Michal Marsik

Modellbau: Mattes Modellbau

3. Preis

Verfasser/innen:
Palai Mai Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbH
Dipl.-Ing. Peter Scheller, Dipl.-Ing. Patrick von Ridder

grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb
Dipl.-Ing. Jürgen Huber, Dipl.-Ing. Doris Grabner

Mitarbeit: Dipl.-Ing. Dorian Cani, M.A. Charlotte Reith, Urszula Cryer Dipl.-Ing. Architektur M. Eng.
Landschaftsarchitektur, B.eng. Arch Ivan Selednikov

Fachplaner: Gerhard Hilz (Müller-BBM GmbH)

Anlass, Ziel und Zweck der Planung

Das Stadtplanungsamt wurde mit Beschluss des Ausschusses für Stadtplanung, Verkehr und Wohnungsfragen vom 02.04.2019 beauftragt, für das oben genannte Gebiet das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 277, Ehemalige Prinz-Leopold-Kaserne und angerenzende Areale, einzuleiten.

Im Parallelverfahren soll neben der Aufstellung des Bebauungsplanes die 74. Änderung des Flächennutzungsplanes einschließlich seiner Bestandteile für den Bereich der ehemaligen Prinz-Leopold-/Pionier-Kaserne durchgeführt werden. Mit der Änderung des Flächennutzungsplanes soll anstelle der bisherigen Ausweisung als Gemeinbedarfsfläche, Gewerbe- und Mischgebietsfläche, die Ausweisung als Gewerbe-, Mischgebietsfläche, Wohnbaufläche und Grünfläche erfolgen.