Navigation und Service

Regensburger Nachhaltigkeitswoche von 31. Mai bis zum 06. Juni

Vom 31. Mai bis zum 06. Juni findet die erste stadtweite Regensburger Nachhaltigkeitswoche statt. Das Umweltamt beteiligt sich mit Vorträgen und einem Kochkurs. Außerdem findet der 2.BioRegioMarkt Regensburg im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche statt.

Infostand Abfallberatung am 02. Juni 2021 im Thon-Dittmer-Palais, Konferenzraum 2, 2. OG

Hier können Sie sich informieren, einen Starterkit für die Biomüllsammlung mitnehmen und an unserer Umfrage teilnehmen.

Krautgarten – Was ist das und wie können wir uns organisieren

Montag, 31.05.2021, 18:00-20:00 Uhr
Thon-Dittmer Palais Auditorium / Vortrag - Livestream

Achtung: für Präsenzveranstaltungen im Auditorium ist ein negativer Corona-Test oder ein Nachweis über einen vollständigen Impfschutz oder Genesung gemäß den allgmeinen Regelungen zur Corona-Bekämpfung erforderlich

Referierende:

Fr. Dr. Regina Elsner und Hr. Jürgen Tegeler, Vorstand Krautgartenverein München Ramersdorf

Krautgärten sind die Möglichkeit auf einer landwirtschaftlichen Fläche auf rund 30-60 m² Gemüse und Blumen für den eigenen Gebrauch anzupflanzen. Der Anbau ist auf 1 a beschränkt. Es gibt keine Möglichkeit für bauliche Anlagen oder längerfristigen Aufenthalt.

Krautgärten sind in München sehr beliebt und gerade bei jungen Familien attraktiv um den „grünen Daumen“ zu testen bevor eine Kleingartenparzelle längerfristig gepachtet wird. Der Vorstand einer Krautgartenanlage in München berichtet vom Ablauf eines Krautgarten-Jahres und der Gründung des Vereines. Im Anschluss können Fragen gestellt werden an die Stadt Regensburg und den Vortragenden.

Was passiert mit dem Bioabfall

Mittwoch, 02.06.2021, 13:00-14:00 Uhr
Thon-Dittmer-Palais Auditorium / Vortrag -  Livestream

Achtung: für Präsenzveranstaltungen im Auditorium ist ein negativer Corona-Test oder ein Nachweis über einen vollständigen Impfschutz oder Genesung gemäß den allgmeinen Regelungen zur Corona-Bekämpfung erforderlich

Herr Franz Högl erklärt wie der Inhalt der Biotonnen in der Vergärungsanlage der Fa. Högl zu Biogas verarbeitet und der Gärrest nachkompostiert wird.

Das Unternehmen verwertet ausschließlich Bioabfälle in ihrer Vergärungsanlage. Inzwischen wuchs das Unternehmen auf derzeit 28 Mitarbeiter an. Die Verwaltung findet über das Mutterunternehmen statt. Haupteinsatzstoffe für die Vergärungsanlage sind Bioabfälle aus der kommunalen Sammlung, Lebensmittelabfälle aus dem Einzelhandel und Produktionsabfälle aus der Nahrungsmittelherstellung. Die Anlage befindet sich im südlichen Landkreis Kelheim. Sie hat eine Verarbeitungskapazität von 38.500 t Abfälle je Jahr. Mit der nachhaltig erzeugten Energie können über 2.000 Haushalte versorgt werden.

Bei Präsenzveranstaltung: Zuhörer:innen der Abfallvorträge erhalten einen Gutschein zur Abholung eines Sack Kompost beim Kompostwerk.

Umweltproblem Plastik – Tipps für den Alltag

Mittwoch, 02.06.2021, 14:30 – 15:30 Uhr
Auditorium Thon-Dittmer-Palais / Vortrag - Livestream

Achtung: für Präsenzveranstaltungen im Auditorium ist ein negativer Corona-Test oder ein Nachweis über einen vollständigen Impfschutz oder Genesung gemäß den allgmeinen Regelungen zur Corona-Bekämpfung erforderlich

Referentin:

Stephanie Ertl, Umweltreferentin des Verbraucher Service Bayern im KDFB e.V.

Kunststoffe prägen unseren Alltag, doch ihr zunehmender Einsatz hat unerwünschte Folgen für unsere Gesundheit und Umwelt. Denn die Herstellung verbraucht nicht nur wertvolle Ressourcen, problematisch sind auch die zugesetzten Chemikalien und die extreme Langlebigkeit des Materials. Gelangen Kunststoffe in die Umwelt, werden diese zum Problem: In den Weltmeeren haben sich enorme Mengen an Plastikmüll angesammelt, und es wird laufend mehr. Wie können wir die Plastikflut stoppen?

Stephanie Ertl geht in ihrem Vortrag folgenden Fragen nach: Welche Plastikarten sind besonders problematisch? Wie umweltfreundlich ist Bioplastik? Wie entsteht Mikroplastik und wie wirkt es auf Mensch und Umwelt? Gibt es Alternativen? Im Vortrag erhalten Sie Tipps und Infos zum Umgang mit Plastik im Alltag.

Kleiderkauf im Umbruch – unser Konsumverhalten zählt

Mittwoch, 02.06.2021, 15:30 – 16:30 Uhr
Thon-Dittmer-Palais Auditorium / Vortrag - Livestream

Achtung: für Präsenzveranstaltungen im Auditorium ist ein negativer Corona-Test oder ein Nachweis über einen vollständigen Impfschutz oder Genesung gemäß den allgmeinen Regelungen zur Corona-Bekämpfung erforderlich

Referentin:

Stephanie Ertl, Umweltreferentin vom VerbraucherService Bayern im KDFB e.V.

Der Großteil der in Deutschland verkauften Textilien stammt aus dem Ausland. Globale Arbeitsteilung, aber auch Industrialisierung und niedrige Rohstoffpreise machen Kleidung immer günstiger. Den Preis dafür zahlen die Beschäftigten in der Textilindustrie und die Natur. Es geht auch anders. Mit bunten Logos und Aussagen wie „Bio“ werben Hersteller für ihre Textilien. Was verbirgt sich dahinter? Welche Gütezeichen sind aussagekräftig? Wie kleiden wir uns modisch und dabei verantwortungsbewusst?

Auch die Einkaufswelt verändert sich. Der seit Jahren anhaltende Boom im Versandhandel wurde durch Corona weiter angefeuert, gerade Kleidung wird zunehmend online bestellt. Welche Chancen und Gefahren gehen damit aus Umweltsicht einher? Welche Möglichkeiten gibt es, nachhaltige Kleidung zu beziehen?

Im Vortrag erhalten Sie Tipps und Infos rund um den Kleiderkauf.

Nachhaltig einkaufen, kochen und essen

Mittwoch, 02.06.2021, 18:00 – 21:00 Uhr
Kochkurs

Veranstaltungsort:

Küche im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Lechstraße 50
93057 Regensburg

Referentin:

Irmgard Vilsmeier, VerbraucherService Bayern im KDFB e.V.

Nachhaltig einkaufen, kochen und essen beginnt mit Wertschätzung der Lebensmittel. Wie kann ich als Verbraucher durch meine Ernährung, LM-Einkauf, Nahrungszubereitung, vermeiden von LM-Verschwendung einen positiven ökologischen Fußabdruck hinterlassen? Muss ich deswegen gleich Vegetarier/ Veganer werden? In Theorie und vor allem Praxis bekommen Sie Antworten auf diese Fragen.

Wir kochen gemeinsam:

Spaghettipizza, Würstlgulasch, Pfannkuchenwraps, Erdäpfelkäs, bayerisch, bunter Frühlingssalat, Kräuterklößchen mit Parmesan, Scheiterhaufen

Programm und weitere Informationen zur Nachhaltigkeitswoche

2, BioRegioMarkt Regensburg