Navigation und Service

Irmgard Freihoffer M.A.

Irmgard Freihoffer wurde in Deggendorf geboren. Nach dem Abitur studierte sie Anglistik und Musik bzw. Musikwissenschaft (Lehramt und Magister) an der Universität Regensburg.

Sie war zunächst als Leiterin des Ostdeutschen Musikarchivs in Regensburg beschäftigt und anschließend in der Erwachsenenbildung. Nach ihrem Referendariat mit einer Zusatzausbildung für das Fach Informatik arbeitete sie in einer Softwarefirma. Seit 2001 ist sie Lehrerin für Englisch und Musik an einer Realschule. Sie leitet eine Theatergruppe und ist Personalrätin.

Irmgard Freihoffer ist im Regionsvorstand des DGB und seit 2004 Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Oberpfalz. Darüber hinaus engagiert sie sich bei Attac. Von Attac Frankreich wurde sie mehrfach als Referentin zu globalisierungskritischen Themen eingeladen.

Wie das prominente Attac-Mitglied Heiner Geißler ist sie der Meinung, dass wirtschaftliche Tätigkeit nicht den überzogenen Renditeinteressen einer kleinen Minderheit zu dienen habe, sondern „dem Gemeinwohl, insbesondere der Gewährleistung eines menschenwürdigen Daseins für alle“, wie es in Artikel 151 der Bayerischen Verfassung heißt. Im Sinne des Ökonomen John Maynard Keynes vertritt sie die Ansicht, dass Märkte nicht sich selbst überlassen bleiben sollten, sondern der Steuerung durch die Politik bedürften, da sie nicht immer aus sich heraus für eine optimale Verteilung der Güter sorgten. Als Gewerkschafterin tritt sie für Mindestlöhne ein, als Stadträtin für kommunale Daseinsvorsorge in öffentlicher Hand.

Irmgard Freihoffer ist Mitglied im Personalausschuss, im Ausschuss für Stadtplanung, Verkehr und Wohnungsfragen, im Kulturausschuss, im Ausschuss für Bildung, Sport und Freizeit und im Ausschuss für Umweltfragen, Natur- und Klimaschutz. Sie ist außerdem im Kulturbeirat, in der Arbeitsgruppe Radverkehr, in der Steuerungsgruppe Fairer Handel sowie im Verwaltungsrat der Museen der Stadt Regensburg."

Des Weiteren setzt sie sich für eine nachhaltige Stadtplanung und eine ästhetisch anspruchsvolle Architektur ein.

Klavierspielen ist ihr liebstes Hobby.

E-Mail: ZWQueG1nJHJlZmZvaGllcmYuZHJhZ21yaQ==