Navigation und Service

Papierkram na und?: Unbürokratische Hilfestellungen für alle bürokratischen Angelegenheiten

Behördenbriefe und Bescheide sind für den Bürger mitunter schwer verständlich. Insbesondere ältere Menschen haben hier oft Schwierigkeiten und wissen nicht, wie sie darauf reagieren sollen.

Senioren - Papierkram na und?
Papierkram na und? © Bilddokumentation Stadt Regensburg

Menschen mit sozialem, wirtschaftlichem und rechtlichem Hintergrund helfen ihnen in der Gruppe „Papierkram na und?“. Sie besprechen mit den Betroffenen deren Angelegenheiten, klären den Handlungsbedarf und helfen ihnen, den offiziellen Schriftverkehr zu bewältigen.

An wen richtet sich unser Angebot besonders?

  • An ältere und hilfsbedürftige Bürgerinnen und Bürger
  • An Bürgerinnen und Bürger, die Rat und Unterstützung bei der Korrespondenz benötigen
  • An Bürgerinnen und Bürger, die in behördlichen und/oder wirtschaftlichen Angelegenheiten Unterstützung benötigen

Was tun wir für Sie?
Wie unterstützen wir Sie?
Was können wir Ihnen anbieten?

  • Gemeinsames Besprechen behördlicher Schreiben und Bescheide
  • Hilfe bei der Formulierung und der Verfolgung von Anträgen
  • Hilfe bei der Prüfung von Unterlagen und Abrechnungen (z. B. Mietnebenkosten, Handwerkerrechnungen usw.)
  • Hilfe bei der Beschaffung von Unterlagen für Behörden, Versicherungen usw.
  • Klärung, wann offizielle Instanzen und professionelle Berater eingeschaltet werden sollten (wie Rechtsanwälte, Steuerberater, Gutachter etc.)

Ort 
Nach Vereinbarung

Zeitpunkt
Nach Vereinbarung

Kosten

Die Beratungen sind kostenlos. Es wird nur eine Fahrtkostenpauschale von 6,- Euro erhoben

„Papierkram na und?“ ist ein Team von ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern im Treffpunkt Seniorenbüro (TPS). Der TPS ist eine Einrichtung des Seniorenamtes der Stadt Regensburg, wo Engagierte für sich und andere etwas tun können.