Navigation und Service

Festival Fotografischer Bilder Regensburg 2020

Die Allgegenwärtigkeit fotografischer Bilder

Das ist das Leitmotiv des Festival Fotografischer Bilder, das vom 22. bis 24. Oktober 2020 in Regensburg in die zweite Runde geht.

Im Rahmen des dreitägigen Symposiums haltenrenommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Medien- und Fototheorie, Expertinnen und Experten aus dem Fotokunstmarkt, Sammlungsleiterinnen und Sammlungsleiter, Historikerinnen und Historiker sowie Künstlerinnen und Künstler Vorträge und stellen sich der Diskussionmit dem Publikum.

Drei Tage lang spüren wir mit Ihnen dieser Allgegenwärtigkeit fotografischer Bilder nach. Warum fotografieren wir? Was fotografieren wir? Wie viel fotografieren wir? Was macht das mit dem Medium Fotografie und mit dem fotografischen Bild? Was macht das mit uns und unserer Wahrnehmung? Wie ist der Einfluss auf unsere Gesellschaft, auf die Kunst, auf unsere Kinder?

Begleitet wird das Symposium von einer Hauptausstellung mit Arbeiten international tätiger Foto- und Kunstschaffender, die vom Festivalteam kuratiert wird, sowie einer Reihe von Partnerausstellungen. Eine Filmreihe im Oktober und November rundet das Festival ab.

Initiiert und organisiert wird das Festival von Martin Rosner und Andy Scholz in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Regensburg.