Navigation und Service

Kulturmontag

Kultur und Kreativität im Degginger

Kultur - Kulturmontag Grafik 2018

Das „Degginger“ schafft als Projekt der Stadt Regensburg vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für die Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft. Neben den Aktivitäten im Kontext der Kultur- und Kreativwirtschaft, die vom Amt für Wirtschaft und Wissenschaft initiiert, koordiniert und betreut werden, gibt es, seit dem Start im April 2016, ein regelmäßig stattfindendes, buntes, spartenübergreifendes und kuratiertes Kulturprogramm im Degginger – organisiert und zusammengestellt vom Kulturamt: den KULTURMONTAG. 

Mit dem KULTURMONTAG wird jeden ersten Montag im Monat um 19 Uhr das spannende Programm der Kultur- und Kreativwirtschaft im Degginger (Wahlenstraße 17, 93047 Regensburg) um ein buntes Kulturprogramm bereichert. Und das bei freiem Eintritt!


Die Kulturmontag-Termine zum Vormerken:

5. Februar | 5. März | 9. April | 7. Mai | 4. Juni | 2. Juli | 3. September | 1. Oktober | 5. November | 3. Dezember

Kulturmontag am 5. Februar

Die Regensburger Band New Oak ist ein musikalisches Erlebnis. Eigentlich haben sich die jungen Musiker über die Liebe zur irischen Musik zusammengefunden. Ihre Mission heute ist es, originale und dennoch moderne amerikanische Musik zu machen. Folk-Musik, in einer Mischung aus Bluegrass-, Old-Time-, Country-, Indie- und Pop-Einflüssen. Voller Herz und mit ganz viel Stil. Mit drei amerikanischen Band-Mitgliedern, die alle eine starke Verbindung zu ihrer Heimat und ihrer Musik haben, ist der unverwechselbare Klang von „New Oak“ keine Überraschung. Beim Kulturmontag im Degginger gibt es wunderschöne eigene Songs zu hören. Und die von Freunden und musikalischen Wegbegleitern.

Die Kleinste Galerie zeigt die Ausstellung „Kaspar Hauser oder die Trägheit des Herzens“. Seit 2003 arbeitet Janina Christine Brügel, 1983 in Nürnberg geboren, kontinuierlich an ihren Menschenbildern. Immer von einem spezifischen Thema oder Text angetrieben, verknüpft sie in ihren Bildern die Geschichte mit der Gegenwart, die Lyrik mit der Malerei. Die Kaspar Hauser-Reihe, benannt nach J. Wassermanns Roman, zeigt Portraits der Menschen, die Hausers Lebensweg prägten. Im Entstehungsprozess ihrer Arbeiten ging es der Künstlerin darum, diese Persönlichkeiten möglichst genau kennenzulernen: um ihren Charakter darzustellen, ihre Vorlieben, ja sogar die Dinge, mit denen sie sich typischerweise umgaben. Wissenschaftliche Artikel, Schilderungen von Zeitgenossen, sowie Gutachten und Briefe dienten ihr als Grundlage. Zu sehen: bis zum 19.2., immer 11-18 Uhr.

Impressionen vom Kulturmontag im Dezember 2017

Igor Osambasi, Reisender durch Zeit und Raum, war für diesen Kulturmontag-Abend im Degginger unterwegs. Er kam wie aus dem Nichts, war einfach da. Als Abgesandter der kosmologischen Expeditionsgesellschaft Navigator SE sammelte Igor Geschichten und Weisheiten und war immerfort auf der Jagd nach Gerüchten. 

Und auch in der „Kleinsten Galerie“ ging es um Superkräfte. Der in Wien lebende Künstler Teer zeigte seine Ausstellung „Star Power“.