Navigation und Service

Kulturelles Jahresthema 2020: „Provinz – Stadt – Metropole“

Der neue Kulturreferent Wolfgang Dersch präsentiert das neue kulturelle Jahresthema. Dieses beschäftigt sich mit dem besonderen Spannungsverhältnis zwischen Provinz und Metropole.

Wolfgang Dersch - quer
Kulturreferent Wolfgang Dersch © Bilddokumentation Stadt Regensburg

Ich freue mich, Sie im neuen Jahr an dieser Stelle begrüßen zu können. Sie wissen, der Jahreswechsel bedeutet auch jeweils ein neues kulturelles Jahresthema. 2020 ist das erste Jahresthema, das ich als neuer Kulturreferent das ganze Jahr miterleben und begleiten darf, und darauf freue ich mich sehr. Das Motto heuer ist wirklich spannend. Wir erforschen  den Begriffsbogen „Provinz – Stadt – Metropole“ aus künstlerischer Sicht.

Regensburg im Jahr 2020: Das ist eine Stadt mit vielen interessanten Facetten und Prädikaten, UNESCO-Weltkulturerbe, Sitz von drei Hochschulen, Standort moderner Unternehmen aus dem Bereich Zukunftstechnologien und vieles mehr. Aber eine richtige Großstadt, eine Metropole gar? Mit ihren knapp 170 000 Einwohnerinnen und Einwohnern wird Regensburg manchmal noch als Provinzstadt wahrgenommen. Oder doch nicht? Alles ist eine Frage der Perspektive und damit ein guter Anlass, sich ein Jahr lang mit den verschiedensten Aspekten dieses besonderen Spannungsverhältnisses zwischen Provinz und Metropole zu beschäftigen.

Aus den Ideen der Regensburger Kulturakteure ist ein abwechslungsreiches Programm aus Tanz, Theater und Musik, aus Vorträgen, Spaziergängen, Ausstellungen, Projekten zum Mitmachen und Mitwirken entstanden. Ich lade Sie herzlich ein, viele dieser Veranstaltungen zu besuchen und mit uns gemeinsam auf Erkundungsreise zu gehen.

Die kulturellen Jahresthemen sind ein wichtiger Baustein unserer Arbeit im Kulturbereich. Sie stellen die Programmpunkte unter ein bestimmtes Thema, bilden einen roten Faden und liefern wichtige Impulse für Ideen. Mit vielen beteiligten Partnern und unter Einbindung der lokalen Kulturakteure werden themenspezifische Formate und Veranstaltungen entwickelt und umgesetzt. Man wagt sich dabei immer neu an die kreative, kontroverse, sachliche oder auch außergewöhnliche Aufarbeitung eines Themas – und das macht es für mich so spannend! Wir sind gerade dabei, die Jahresthemen für die nächsten drei Jahre festzulegen – ein spannender Findungsprozess, der in mehreren Schritten erfolgt. Die konkreten Titel kann ich Ihnen noch nicht verraten, aber vielleicht schon mal so viel: Wir möchten die nächsten Themen abstrakt halten, damit sie noch offener und noch inspirierender sind. Seien Sie gespannt!

Ihr Wolfgang Dersch

im Januar 2020