Navigation und Service

Die Klimaschutzaktion Stadtradeln geht in die zehnte Runde

Kleines Jubiläum: Die beliebte Klimaschutzaktion Stadtradeln startet am 5. Juni 2021 in Regensburg – und das bereits zum zehnten Mal in Folge! Natürlich winken auch wieder tolle Preise.

Stadtradeln 2021
Teilnehmende haben mit ein bisschen Losglück die Chance auf viele tolle Preise. © Bilddokumentation Stadt Regensburg

1. Juni 2021

Der Startschuss fällt heuer mit dem Tag der Umwelt zusammen – ein besseres Datum für eine Klimaschutzaktion ist wohl kaum denkbar. Denn darum geht es: Innerhalb von drei Wochen sollen möglichst viele Menschen das Auto stehen lassen und auf das Fahrrad umsatteln. Mitmachen können alle, die in Regensburg wohnen, zur Arbeit gehen, eine (Hoch)Schule besuchen oder einem Verein angehören. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Auftaktveranstaltung kann auch in diesem Jahr pandemiebedingt leider nicht stattfinden. „Es ist sehr schade, dass wir ausgerechnet im Jubiläumsjahr die Aktion Stadtradeln wieder nur mit angezogener Handbremse durchführen können“, bedauert Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer die nach wie vor schwierigen Umstände. „Doch davon lassen wir uns nicht entmutigen“, so die Oberbürgermeisterin weiter.

Chance auf tolle Preise

Dank großzügiger Sponsoren haben Teilnehmende mit ein bisschen Losglück die Chance auf tolle Preise. Der Hauptgewinn ist ein Fahrrad im Wert von 1.500 Euro, gesponsert von Zweirad Stadler. Die Arcaden Regensburg stellen zehn Einkaufsgutscheine im Wert von je 100 Euro zur Verfügung und passend zum Jubiläum gibt es zehn Überraschungspakete zu gewinnen. Unter den Betriebsteams wird ein Teamevent für 25 Personen im Kletterwald Sinzing verlost. Auf die drei besten Schulklassenteams wartet je ein Kletterevent im DAV-Kletterzentrum in Lappersdorf, gestiftet durch die Sparkasse Regensburg, und auf die Siegerklasse noch eine kleine Überraschung von Ruff Cycles als „Zuckerl“ obendrauf. Weitere hochwertige Preise stellen die Siemens Betriebskrankenkasse und das Stadtwerk zur Verfügung. Eine am 12. und 13. Juni stattfindende „Kilometerjagd“ wird ganz im Zeichen der Spital-Brauerei stehen.

Für diese großartige Unterstützung bedankt sich Gertrud Maltz-Schwarzfischer ausdrücklich und erinnert daran, dass parallel zum Stadtradeln wieder das Schulradeln durchgeführt wird. Diese Sonderwertung für alle bayerischen Schulteams soll Kinder und Jugendliche motivieren, für den Klimaschutz aktiv zu werden.

Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs

Schon jetzt wird in Regensburg jeder vierte Weg per Rad zurückgelegt, Tendenz steigend. Und Regensburg hat noch mehr im Blick – spätestens 2035 soll jeder dritte Weg mit dem Rad stattfinden. Dass hierfür die Weichen bereits gelegt werden, erläutert Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann: „Wichtige Radwegebauprojekte, wie unter anderem die Prüfeninger Straße, die Donaustaufer Straße in Schwabelweis und die Donaubrücke nach Sinzing, stehen bereits in den kommenden Jahren an. Noch in diesem Jahr wollen wir außerdem unser Hauptradroutenkonzept abschließen. Die darin enthaltenen Maßnahmen sollen so schnell wie möglich umgesetzt werden. Weiterhin ist es unser Ziel, noch in 2021 mit der Aufstellung von Fahrradboxen und -garagen an wichtigen ÖPNV-Verknüpfungspunkten zu beginnen.“

Erneuter Teilnahmerekord

Also, eitel Sonnenschein beim Thema Radverkehr? „Wir sind noch lange nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg“, stellt Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer klar. „Es wurde schon manches in den letzten Jahren erreicht, doch jetzt muss es zügig weitergehen. Wir brauchen noch mehr Radwege, Fahrradstraßen und Abstellanlagen. Es wurden noch nie so viele Fahrräder verkauft wie in 2020. Die Menschen zeigen uns jeden Tag, dass sie gewillt sind, mehr zu radeln.“ Eine gute Gelegenheit dazu bietet die Aktion Stadtradeln in jedem Fall. Die bundesweite Kampagne hat Anfang Mai begonnen und wird noch bis Ende September andauern, schon jetzt haben sich fast 2.000 Kommunen angemeldet – erneut ein Teilnahmerekord.

Anmeldung und weitere Informationen

Die Konkurrenz ist also groß, doch Regensburg möchte sich auch heuer wieder gut platzieren. Wer dazu beitragen will, kann sich schnell und einfach über www.stadtradeln.de/Regensburg anmelden. Alle Informationen zum Stadt- und Schulradeln sind im Internet unter www.regensburg-radelt.de zu finden.