Navigation und Service

Die Notfalldose

Die Notfalldose soll im medizinischen Notfall helfen

Senioren - Notfalldose

Die Stadt Regensburg führt gemeinsam mit einem Bündnis von zwölf Kooperationspartnern die Notfalldose ein. Wichtige Unterlagen, die man bei einem häuslichen Notfall für Arzt und Retter parat haben sollte, finden sich in dieser Dose auf einem sogenannten „Notfallinfoblatt“. Dazu zählen notwendige Informationen wie der Namen des Hausarztes, Kontaktdaten von Angehörigen, Vorerkrankungen, Medikamentenplan, Allergien, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, etc. Der zylinderförmige Plastikbehälter soll in der Kühlschrankinnentür an einem festen Platz aufbewahrt werden.

Senioren - Notfalldose Infoblatt
Auf dem enthaltenen Infoblatt trägt der Patient alle notwendigen Informationen ein, auf die der Rettungsdienst zugreifen kann © Bilddokumentation Stadt Regensburg

Aufkleber auf der Innenseite der Wohnungstür und am Kühlschrank weisen auf die Existenz der Notfalldose im Kühlschrank hin. So werden die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes sofort auf die Notfalldose aufmerksam und können auf wichtige und notfallrelevante Informationen zugreifen. Denn nicht jedem gelingt es, in einer Notfallsituation, Angaben zum Gesundheitszustand und anderen wichtigen Details zu machen. Auch kann es sein, dass in einer Stresssituation ein wichtiges Detail vergessen wird oder bei Ohnmacht oder Bewusstlosigkeit sowieso keine Angaben gemacht werden können. Die verzweifelte Suche nach Unterlagen unter enormen Zeitdruck entfällt dank der Notfalldose. Auch die Weiterbehandlung in einer Notaufnahme kann zügiger und zielgerichteter erfolgen.

Die Notfalldose ist bei folgenden Organisationen erhältlich:

  • Alzheimer Gesellschaft
  • AOK Bayern
  • Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Regensburg
  • Caritas-Krankenhaus St. Josef
  • Caritasverband für die Diözese Regensburg e.V.
  • Diakonie Regensburg
  • Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Ostbayern
  • Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg
  • Malteser Hilfsdienst Regensburg
  • Stadt Regensburg, Seniorenamt
  • Regensburger Betreuungsverein
  • Universitätsklinikum Regensburg

Alle beteiligten Organisationen geben die Notfalldose ab 21. Mai 2019 kostenlos aus.

In den Regensburger Apotheken wird sie außerdem zum Verkauf angeboten.