Navigation und Service

Kultur-Monatsprogramm

Jeden Monat stellen wir für Sie eine ausführliche Übersicht anstehender Veranstaltungen zusammen, von Konzerten über Theater und Kleinkunst bis zu Vorträgen und Ausstellungen. Geordnet nach einzelnen Tagen und abgerundet durch ausgewählte Veranstaltungs-Highlights.

Highlights im Mai

Der Mai verwöhnt nicht nur mit üppiger Blütenpracht und warmen Sonnenstrahlen: Auch das Kulturangebot unserer Stadt bietet reichlich Höhepunkte. Einige davon haben wir für Sie zusammengestellt – viel Freude beim Stöbern!

Lesung mit Schiffsrundfahrt „Stadt-Land-Fluss“

Während einer Schiffsreise auf der Donau verknüpfen sich vielfältige Impressionen: Wir erleben die Stadt mit ihren historischen Gebäuden und modernen Hafenanlagen, wir erspüren eine Fahrt auf dem lebendigen Element Wasser und wir werfen weite Blicke in die Landschaft, die sich an den Lauf des Flusses fügt. Das kulturelle Jahresthema „Stadt – Land – Fluss“ hat Mitglieder des Schriftstellerverbandes Ostbayern zu Texten über die Aspekte einer Schiffsreise inspiriert. Am 4. Mai lesen die Autorinnen und Autoren ihre Zeilen im Umfeld  ihrer Themen. Die Rückfahrt wird von einem Sonnenuntergang über Regensburg gekrönt. Los geht es um 19 Uhr ab Anleger Donaumarkt.

www.schriftsteller-ostbayern.de, www.schifffahrtklinger.de


Die Rathauskonzerte im Mai

An zwei Mai-Abenden erfüllen die beiden letzten Rathauskonzerte in diesem Jahr wieder herausragende Musikerinnen und Musiker die historische Stätte mit klassischer Musik vom Feinsten. Am 4. Mai ist der Countertenor Valer Sabadus zusammen mit dem Ensemble Nuovo Aspetto auf der Bühne zu erleben. Bereits zwei Mal wurde Sabadus mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet, im Jahr 2013 auch als Young Artist of the Year – Vocal (ICMA). Die Presse jubelt: „Was der Countertenor Valer Sabadus bis in schwindelnde Höhen an Natürlichkeit und Koloratur leistet, ist einfach überwältigend.“ (Der Spiegel). In Regensburg dürfen wir ein Konzert rund um die Komponisten Johann Georg Reutter und Antonio Caldara, einem der bedeutendsten Kapellmeister der Wiener Hofkapelle des 18. Jahrhunderts, hören. Das Sonderkonzert des Philharmonischen Orchesters Regensburg findet am 16. Mai statt – die Orchestermitglieder präsentieren im Historischen Reichssaal exquisite Kammermusik aus der Zeit des Barock und der Romantik.

www.regensburg.de/kultur


Kunst.Preis für Menschen mit geistiger Behinderung in Niederbayern und der Oberpfalz

Bereits zum 5. Mal zeigt die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. in den Räumen des Kunst- und Gewerbevereins die Ausstellung "Kunst.Preis“. Im Mittelpunkt stehen dabei Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur und Objekt. Eröffnet wird  die facettenreiche Ausstellung am 4. Mai um 19 Uhr. Die Werke können dann noch bis zum 10. Juni in der Ludwigstraße bestaunt werden. Unbedingt sehenswert!

www. kunst-und-gewerbeverein.de


Kennen Sie unsere Stadt?

Zahlreiche Regensburger Künstlerinnen, Künstler und Kulturakteure haben sich auch für dieses Jahr mit dem Jahresthema des Kulturreferats auseinandergesetzt und sich an dessen kreative, kontroverse, sachliche oder auch außergewöhnliche Bearbeitung gewagt. Als Ergebnis ist ein spannendes und umfangreiches Programm zum Thema „Stadt – Land – Fluss“ entstanden. Diese Termine im Mai lassen uns auf Erkundungsreisen gehen:

Am 6. Mai geht es im Rahmen einer märchenhaften Radtour von Regensburg nach Donaustauf. Vom Donauufer aus, mit Blick auf die Steinerne Brücke, kann man der Sage vom Brückenbau zu Regensburg lauschen. In Schwabelweis wird von den Abenteuern des Jünglings, der sich auf die Suche nach den drei goldenen Haaren des Teufels begab (Brüder Grimm), erzählt und auf der Burgruine Donaustauf berichtet der Märchenerzähler dann abschließend vom Jodl und seinem Abenteuer, hinter der Donau, im tiefen Wald (Franz Xaver von Schönwerth).

Das Peterskirchlein in Regensburg ist eigentlich nicht zu übersehen – und doch führt es ein Dasein im Verborgenen. So viele Reisende gehen täglich an ihm vorüber, ohne es wirklich wahrzunehmen. Aus diesem Grund findet am 6. Mai eine Lesung der Regensburger Autorinnen Gerda Stauner, Angela Kreuz und Sabine Rädisch statt, und ruft diesen Ort und seine Geschichte wieder ins Bewusstsein. Anhören lohnt sich!

Die Führungsreihe „Wilde Stadt“ der Katholischen Erwachsenenbildung führt an drei Terminen durch die Wildpflanzenwelt in und um Regensburg. Beim ersten Termin, am 8. Mai, geht es zur Lazarettspitze auf dem Unteren Wöhrd. Die Inseln und Ufer der Donau beherbergen eine Vielzahl an köstlichen essbaren Wildpflanzen. Bei einem entspannten Spaziergang lassen sich einige dieser wunderbaren Pflanzen, die uns so viele wichtige Inhaltsstoffe für unsere gesunde Ernährung bieten, kennenlernen.

www.regensburg.de/kultur


Kulturmontag ergründet im Mai „D
ie reale Welt des Bösen“

Josef Wilfling weiß, wie ein Verbrechen aussieht. Wie aus Menschen Mördern werden. 22 Jahre lang war er Leiter der Münchner Mordkommission und dabei tagtäglich mit menschlichen Abgründen konfrontiert. Heute erzählt er davon. In mehreren Büchern und Filmdokumentationen hat Wilfling die Zeit als einer der erfolgreichsten Mordermittler Deutschlands aufgearbeitet und einer breiten Öffentlichkeit vermittelt. An diesem Abend gewährt er uns einen Blick hinter die Kulissen echter Kriminalfälle. Er nimmt uns am 7. Mai mit auf eine Exkursion in die Abgründe der menschlichen Psyche – von Gewalt, Heimtücke und Gier – und zeigt den Unterschied zur Fiktion auf. Für die neue Ausstellung in der „Kleinsten Galerie“ haben sich zwei junge Künstler zusammengetan: Cleo Fleischer und Paul Dittmann geht es in ihrer spannenden interdisziplinären Ausstellung „Hilfe“ um den Menschen. Zu sehen bis zum 21. Mai.

www.regensburg.de/kultur

 

Roman Ondak. Lovis-Corinth-Preis 2018

Am 19. Mai erhält der slowakische Konzeptkünstler Roman Ondak den Lovis-Corinth-Preis 2018. Der Kunstpreis würdigt das international herausragende Gesamtwerk von Künstlerpositionen, die einen biografischen oder thematischen Bezug zum östlichen Europa haben. In einer von ihm eigens konzipierten Ausstellung – zu sehen bis 9. September – präsentiert Ondak zwei Hauptwerke der jüngeren Zeit sowie eine Auswahl neuester Arbeiten.

Ondak ist einer der profundesten Konzeptkünstler unserer Zeit. Ausgehend von sehr persönlichen Eindrücken – Objekten wie Erlebnissen – schafft er Arbeiten, die universell verständlich und leicht zugänglich sind. Sie sind klug und stecken voller Anspielungen, doch kommen sie niemals elitär daher.

www.kunstforum.net


Tage Alter Musik

Viele wunderbare Konzerte mit Klängen vom Mittelalter bis zur Romantik sind bei der inzwischen 34. Ausgabe der Tage Alter Musik in Regensburg zu erleben. Das Programm des Festivals ist einmal mehr hochrangig: Erstklassige Musiker sowie namhafte Ensembles und Orchester aus der ganzen Welt werden schon traditionell am Pfingstwochenende, vom 18. bis zum 21. Mai, begeistern und musikalisch in den Bann ziehen. Als authentische Aufführungsorte dienen die zahlreichen historischen Stätten unserer Stadt: der Historische Reichssaal, die wunderschöne Minoritenkirche, die Schottenkirche, die Basilika St. Emmeram oder die Alte Kapelle. Es sind auch diese ganz besonderen Kulissen, die für die einmalige Atmosphäre der Konzerte sorgen und diese zu einzigartigen Klang-Erlebnissen machen. Wir freuen uns auf die Tage Alter Musik 2018 und die vielen nationalen wie internationalen Festivalgäste!

www.tagealtermusik-regensburg.de