Navigation und Service

Kultur-Monatsprogramm

Kultur - Monatsprogramm

Highlights im Januar

Willkommen im neuen Kultur-Jahr! Nach hoffentlich ruhigen und gemütlichen Feiertagen und nach einem guten Start ins neue Jahrzehnt, geht es im Januar mit unterschiedlichen interessanten Veranstaltungen weiter. Das kulturelle Jahresthema heißt dieses Jahr „Provinz – Stadt – Metropole“. Man darf sich auf ein spannendes und abwechslungsreiches Programm aus Tanz, Theater und Musik, aus Vorträgen, Spaziergängen, Ausstellungen, Projekten zum Mitmachen und Mitwirken und vielen weiteren Angeboten freuen!

Fotoausstellung von Florian Hammerich „lost in transformation“

Wer sind die Menschen (direkt) hinter dem Regensburger Dom St. Peter, die in sprichwörtlicher Handarbeit die Instandhaltung dieses Wahrzeichens der Stadt sichern und gleichzeitig seit Jahrhunderten der Veränderung dieses Monumentes trotzen? Der Regensburger Fotograf Florian Hammerich ging dieser Frage nach. Er porträtierte die Mitarbeiterin und Mitarbeiter der Regensburger Dombauhütte und zeigt spannende Architekturdetails. In seiner Ausstellung in der Säulenhalle des Thon-Dittmer-Palais, die noch bis 31. Januar zu sehen ist, setzt er sich mit dem Thema „Zeit und Veränderung“ auseinander und widmet sich den beiden Hauptthemen seiner fotografischen Arbeit – Menschen und Architektur.

www.regensburg.de/kultur

Tage neuer Musik

Zum elften Jahr in Folge steht der Januar an der Hochschule für Kirchenmusik und Musikpädagogik (HfKM) ganz im Zeichen der Neuen Musik. Vom 15. bis 22. Januar finden im Foyer und im Konzertsaal der Hochschule, doch auch in der Pfarrkirche St. Andreas und in der Niedermünsterkirche, täglich Workshops, Vorträge, Gottesdienste und natürlich jede Menge wunderbare Konzerte statt in denen die ganze Vielfalt der renommierten Regensburger Musikausbildungsstätte zum Klingen kommt.

www.hfkm-regensburg.de


Improvisations-Theater Chamäleon: Neues Jahr, neue Vorsätze

Gehören Sie auch zu der Sorte Mensch, die sich am Silvesterabend gerne gute Vorsätze fürs neue Jahr macht? Zum Beispiel im Zimmer einen Fluchtweg freizuräumen? Mal so richtig spät ins Bett gehen? Oder anderen Leuten mehr beim Sport zuzuschauen? Vielleicht machen Sie auch jedes Jahr mit Ihren Vorsätzen die gleiche Erfahrung, nämlich dass Sie keine neuen guten Vorsätze mehr brauchen, weil die Alten noch unangetastet sind. Die Chamäleons freuen sich am 20. Januar im STATT-Theater auf Ihre verrückten, unerreichbaren oder auch total überflüssigen Vorsätze fürs neue Jahr und werden sich davon zu einem Feuerwerk aus improvisierten Geschichten inspirieren lassen.

www.impro-theater-chamaeleon.de


Offenes Atelier: Mit CampusAsylART

Die Kunstgruppe von CampusAsyl und das W1 – Zentrum für junge Kultur möchten jungen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung die Möglichkeit geben, künstlerisch zu experimentieren, neue Techniken zu erlernen, Erfahrungen zu sammeln und nette Leute kennen zu lernen. Am 22. Januar darf im Atelier des W1 gewerkelt, gemalt aber auch gequatscht, geredet und gelacht werden. Das Thema des Abends wird in der Regel ca. zwei Wochen vor der Veranstaltung bekannt gegeben. Das Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 26 Jahren und es fallen keine Teilnahmegebühren an.

www.regensburg.de/w1


Die Kirche St. Wolfgang – Vortrag von Dr. Walter Zahner

Am 27. Januar findet im Großen Runtingersaal eine der ersten Veranstaltungen des kulturellen Jahresthemas „Provinz – Stadt – Metropole“ statt. In Kooperation mit dem Geschichts- und Kulturverein Regensburg-Kumpfmühl e.V. und dem Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg spricht Dr. Walter Zahner über die Kirche St. Wolfgang in Regensburg-Kumpfmühl – ein Werk dreier Generationen einer Architekturfamilie. Dominikus, Gottfried, Peter und Markus Böhm. Der Eintritt ist frei.

www.regensburg.de/kultur