Navigation und Service

KinderKulturFestival 2020

Vom 13. bis 15. März 2020

Das zweite KinderKulturFestival in Regensburg geht in diesem Jahr mit dem Motto „Bretter, die die Welt bedeuten“ an den Start.

Kinder, Jugendliche und Familien können in die spannende Welt des Theaters, der Performance und der Bühne eintauchen. Zu erleben gibt es zahlreiche Aufführungen und Workshops zum Mitmachen, interaktives Theater, Musik und Tanz, Clownerie und Zauberei, Figurentheater und Bauchredner, Bühnenbild-Bau, den Blick „hinter die Kulissen“ und vieles mehr. Von Freitag, 13. bis Sonntag, 15. März macht das Festival an verschiedenen Spielorten in der Altstadt und in den Städtischen Jugendzentren in den Stadtteilen Station. Die Vorfreude ist groß!

Das Festival will nachhaltig wirken und Kindern und Jugendlichen kulturelle Angebote und Möglichkeiten näherbringen. Zudem sollen die jungen Besucherinnen und Besucher zwischen drei und 15 Jahren animiert werden, selbst künstlerisch aktiv zu werden. Das KinderKulturFestival fußt deshalb auf drei programmatischen Säulen. Zum einen gibt es für Kinder und Jugendliche Vorstellungen und Performances zu erleben und die Erfahrung des „Aufführungsereignisses“ zu machen. Zum anderen wird zum Mitmachen, Mitspielen und Mitarbeiten eingeladen: in Clown-Workshops für die ganze Familie, beim gemeinsamen Bau von Bühnenbildern und Kulissen, in denen dann gespielt und agiert wird; beim Instrumentenbau, oder dem Entwerfen von Kostümen mit Hilfe von Kleber und Papier; beim Jonglieren mit Bällen, Keulen, Orangen oder Wasserbomben, beim Gestalten von Masken für Könige, Feen, Hexen und Bösewichte. Die dritte inhaltliche Säule wagt den wörtlich genommenen „Blick hinter die Kulissen“ und nimmt die Kinder und Jugendlichen mit auf eine so spannende wie informative Entdeckungs- und Erkundungsreise: Was macht eigentlich ein Generalmusikdirektor, oder der Ballettchef? Wie sieht es hinter den aufregenden Bühnenbildern aus und wer ist dort zu Gange? Wieviel Stoff kommt in einem Kostümfundus unter, wie groß ist so eine Maskenwerkstatt und wie läuft eigentlich eine Theaterprobe ab? Bei einer Mitmachprobe im Theater Regensburg am Haidplatz und beim inklusiven Theaterprojekt „FRONTAL“ erfährt man unter anderem, wie ein Theaterstück für die Bühne entwickelt wird und kann sogar selbst mitspielen.

25 Künstler und Künstlergruppen – rund 80 Programmpunkte – 13 Spielorte

Mit rund 80 Programmpunkten ist für alle Interessen und alle Altersgruppen etwas dabei. 25 lokale und international bekannte Acts und Künstler konnten für das Festival gewonnen werden. Sie gestalten an 13 Spielorten ein buntes und abwechslungsreiches Programm – ob im Thon-Dittmer-Palais am Haidplatz, im Haus der Musik, an der Akademie für Darstellende Kunst, im Theater Regensburg (am Bismarckplatz, am Haidplatz und im Jungen Theater), im Haus der Begegnung, im Mehrgenerationenhaus oder in der St. Marien Schule der Diözese Regensburg. Das Festival geht in diesem Jahr aber zudem bewusst in die Stadtteile und bietet in den vier städtischen Jugendzentren JUZ Fantasy (im Regensburger Norden), JUZ Utopia (Burgweinting), JUZ Königswiesen und JUZ Arena (Kasernenviertel) ein umfangreiches Programm. Um das Angebot so breit wie möglich zu gestalten und es für alle bestmöglich erreichbar und erlebbar zu machen, stehen an allen vier Spielorten in den Stadtteilen Veranstaltungen aus den unterschiedlichsten Richtungen am Programm. Viele Künstlerinnen und Künstler sind an den drei Festivaltagen gleich an mehreren Spielorten zu erleben.

Außerdem wird es auch einen Spielort draußen geben: Der  Bauspielplatz neben dem Jugendzentrum Arena (Unterislinger Weg 2) feiert am Samstag, 14. März ab 11 Uhr mit dem KinderKulturFestival seinen Saison-Auftakt. Gemeinsam wird dort geplant, gebaut und gewerkelt – mit Werkzeug und vielen guten Ideen – bis die Bretter fertiggestellt sind und die große Bühne steht.

Das Programm in Kurzübersicht: