Navigation und Service

Vortragsreihe zum Jahresthema "Zwischentöne"

Zwischen den Zeiten: Umbrüche und Übergänge in der Geschichte Regensburgs

Kultur - Runtingerhaus - Zwischentöne

Auch im Jahr 2022 wird eine öffentliche Vortragsreihe zum aktuellen Jahresthema angeboten.

Das Schlagwort „Zeitenwende“ hat in der aktuellen politischen Diskussion Hochkonjunktur. Auch in der Geschichte Regensburgs gab es immer wieder Phasen und Ereignisse, die tiefgreifende Umbrüche oder Übergänge für die Stadtbevölkerung mit sich brachten. Einige dieser lokalhistorischen „Zeitenwenden“ werden in der diesjährigen Vortragsreihe zum kulturellen Jahresthema gezielt in den Blick genommen und eingehender betrachtet. Vier renommierte Wissenschaftler erläutern dabei den Niedergang und Wiederaufstieg Castra Reginas in der Spätantike, das bayerische „Intermezzo“ Regensburgs und die kaiserliche Politik Ende des 15. Jahrhunderts, die regionalen Folgen von neuzeitlichen Vulkanausbrüchen sowie die kurze, aber intensive Reformperiode unter der Herrschaft Karl Theodor von Dalbergs Anfang des 19. Jahrhunderts.

Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 19 Uhr im Großen Runtingersaal (Runtingerhaus, Keplerstraße 1, 93047 Regensburg) statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die Vortragsreihe wird federführend vom Kulturreferat der Stadt Regensburg (Kulturamt, Amt für Archiv und Denkmalpflege) organisiert und findet in Kooperation mit dem Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg statt.

Die Vorträge in Übersicht:

Kultur – Matthias Flacius

Veranstaltungshinweis

26. – 28.10.2022 – Wissenschaftliche Tagung: Flacius in Regensburg

Ort: Regensburg, Runtingerhaus, Keplerstr. 1, Gr. Runtingersaal

Der evangelische Theologe Matthias Flacius genannt Illyricus (1520-1575) ist im Gegensatz zu seinen Lehrern Luther und Melanchthon heute in der breiten Öffentlichkeit nahezu vergessen. Die Tagung rückt anlässlich von Flacius‘ 500. Geburtstag dessen Persönlichkeit, Schriften und Netzwerke wieder in den Fokus und setzt gezielt einen Schwerpunkt auf seine Zeit in Regensburg zwischen 1562 und 1565. Renommierte Expertinnen und Experten aus den Fächern Theologie und Geschichte gehen dabei auf verschiedene Aspekte seines Lebens und Wirkens ein.

Genauere Informationen zur Veranstaltung sowie das Vortragsprogramm finden Sie demnächst auf den Websiten des Historischen Vereins (www.hvor.de) sowie des Vereins für bayerische Kirchengeschichte (www.vbkg.org). Es gelten die entsprechenden aktuellen Hygieneregeln. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos.