Navigation und Service

Preisträgerkonzert des Regensburger Kompositionswettbewerbs 2019

Kultur - Gerson Batista (1. Platz)

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr ging der Regensburger Kompositionswettbewerb, der erneut ganz im Zeichen des aktuellen kulturellen Jahresthemas stand, in seine zweite Runde. Der Wettbewerb  erreicht am Samstag, 19. Oktober 2019 mit dem Preisträgerkonzert seinen Abschluss und gleichzeitig den Höhepunkt.

Neben der Ehrung der ausgezeichneten Komponisten, die alle drei anwesend sein werden, erklingen die Uraufführungen der ausgewählten A-cappella-Werke durch das Regensburger Vokalensemble StimmGold. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr im Konzertsaal der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg (HfKM), der Eintritt ist frei.

Veranstalter des Abends ist der Verein zur Förderung zeitgenössischer Musik Regensburg, Unternehmen Gegenwart e. V., unterstützt durch die REWAG AG & Co KG sowie die HfKM.

Vorgaben für die Teilnahme am Wettbewerb

Die zweite Auflage des Wettbewerbs richtete sich an Komponistinnen und Komponisten jeden Alters, die neue Werke komponieren und nach Regensburg zur Uraufführung bringen. Neben dem Jahresthema als Vorgabe sollten sich die Komponistinnen und Kompositionen lediglich an der Besetzung des ausführenden Ensembles orientieren und eine Gesamtwerklänge von maximal sechs Minuten einhalten. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern war somit ein möglichst kreativer Umgang mit frei gewählten Texten eingeräumt.

Gewinner des Kompositionswettbewerbs

Über 45 Einsendungen erreichten die Jury bestehend aus Prof. Kunibert Schäfer, Prof. Kerstin Behnke, Prof. i.K. Steven Heelein, Jakob Steiner und Christoph Schäfer. Unter den Beiträgen waren zahlreiche Kompositionen aus dem Raum Regensburg, aber auch aus ganz Deutschland und der Welt, darunter aus Südkorea, England, Spanien oder Brasilien.

Den dritten Preis im Wert von 500 Euro erhält Graham Buckland (*1951) aus Regensburg für sein Stück „die stadt“. Den Wiener Otto Wanke (*1998) zeichnet die Jury für „immersions“ mit dem zweiten Preis aus, 1.000 Euro gestiftet von der REWAG. Die Gewinnerkomposition entstammt der Feder des portugiesischen Komponisten Gerson Batista (*1988). Seine Vertonung des eigens verfassten Textes „String Played By The Mob“ erhält eine Prämie von 1.500 Euro, die von der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik gestiftet wird.

Vokalensemble StimmGold im Konzert

Präsentiert werden die ausgezeichneten Kompositionen an diesem Abend vom jungen, sechsteiligen Regensburger Vokalensemble StimmGold. Studierende der HfKM und der Fakultät für Musikpädagogik an der Universität Regensburg gründeten das Ensemble Anfang 2014. Es ist spezialisiert auf die deutsche romantische Vokalmusik sowie aktuelle A-cappella-Literatur, darunter zeitgenössische Werke und moderne Volksliedbearbeitungen.

Weitere Informationen zu den kulturellen Jahresthemen gibt es unter www.regensburg.de/kultur.