Navigation und Service

Regensburger Kunst im Impfzentrum am Dultplatz: Maria Maier präsentiert Siebdrucke

Die Initiative „Kunst im Impfzentrum“ des Kulturreferats geht in eine neue Runde. Am Dultplatz werden bis zum 17. April 2021 Siebdrucke der Künstlerin Maria Maier aus der Reihe „Grundstruktur“ präsentiert.

Zweite Runde mit der Künstlerin Maria Maier

Nach den Künstlerinnen des Künstlerhauses Andreasstadel werden nun Werke der gebürtigen Ambergerin Maria Maier ausgestellt. Ihre Arbeiten, für die sie bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat, reichen von Zeichnung und Grafik über Fotografie und Malerei bis hin zu Kunst im öffentlichen Raum. Im Impfzentrum zeigt Maier nun Siebdruck-Collagen aus der Serie „Grundstruktur“. Bereits im Titel sind die wichtigsten Parameter im Werkkosmos der Künstlerin angesprochen. Ihre Arbeiten ergründen die strukturellen Zusammenhänge von Form, Farbe und Raum. Gerade aus diesem Spannungsfeld von serieller Motivwahl und variiertem Unikat beziehen ihre Grafiken eine eigene gestalterische Kraft. Die Farbblöcke überlagern sich oder schmiegen sich im zarten wie auch harten Kontrast aneinander – aber immer so, dass ein ästhetisches Ganzes entsteht.

Kooperation mit lokalen Akteuren, Kunstvereinen und Institutionen

Seit Februar 2021 präsentiert das Kulturreferat der Stadt Regensburg wechselnde Ausstellungen im Impfzentrum. Kooperationspartner sind ortsansässige Künstlerinnen und Künstler oder Institutionen und Kunstvereine, um so zahlreiche Kulturschaffende aus verschiedenen Bereichen zu beteiligen. Zudem kommt Kunst damit in den Alltag ganz vieler und ganz unterschiedlicher Menschen. Im Wechsel von etwa vier Wochen werden immer wieder neue Werke zu sehen sein. Gezeigt werden sie in geeigneten Räumen wie dem Warte- oder Durchgangsbereich. Dabei spannt sich der Bogen von Fotografien und Grafiken bis zu Skulpturen und Plastiken.

Weitere Informationen gibt es unter www.regensburg.de/kunst-im-impfzentrum oder im Kulturamt unter der Telefonnummer 0941/507-2410.