Navigation und Service

Kumpfmühl nah dran – Bilder, Orte, Menschen, Geschichten

Seit vielen Jahrzehnten dokumentiert der Regensburger Fotokünstler Martin Rosner mit sehr subjektiven Bildern die unterschiedlichsten Orte und Szenen im Stadtteil Kumpfmühl. Diese „visuelle Zeitkapsel“ bildet den Ausgangspunkt seines aktuellen Projekts „Kumpfmühl nah dran – Bilder, Orte, Menschen, Geschichten“, das gleich an zwei Standorten gezeigt wird. Das Projekt findet im Rahmen des kulturellen Jahresthemas „Nahsicht“ statt. 

Kumpfmühl. Heimat. Immer gleich. Ständig im Wandel. 

Während der fast einjährigen Projektlaufzeit hat Martin Rosner neue Aufnahmen erstellt, die einen Bogen zu seinen frühen Bildern schlagen. Es geht dabei nicht um ein „Vorher – Nachher“, sondern um einen bewusst subjektiven Blick. Dazu gehören die vertrauten Orte ebenso wie neue Entdeckungen. 

Rosner ergänzt diesen „Blick von innen“ mit Porträtaufnahmen von Menschen aus Kumpfmühl: Alteingesessen oder neu hinzugezogen, jung oder alt, privat oder in ihrem Beruf. Dabei erzählen die Personen in kurzen Interviews auch von ihren besonderen Erlebnissen oder Orten aus Kumpfmühl und steuern eigene Bilder zum Projekt bei. 

Zudem greift Rosner auf Fotografien des Regensburger Stadtfotografen Christoph Lang zurück. Dieser hat mit geschultem Blick auch das Leben in Kumpfmühl in den 1930er bis 1950er Jahren dokumentiert. Martin Rosner hat die Aufnahmen sehr genau studiert und eine Auswahl davon für dieses Projekt aus heutiger Sicht „re-inszeniert“. Dabei sind interessante, witzige und auch melancholische Parallelen entstanden. 

Ziel des multimedialen Fotoprojekts ist es, durch diese vielfältigen Eindrücke eine persönliche „Nahaufnahme“ des Stadtteils entstehen zu lassen. 

Präsentation an zwei Standorten 

Das Projekt wird an zwei Orten präsentiert: Eine multimediale Ausstellung auf der Großen Ausstellungsfläche im Donau-Einkaufszentrum zeigt die Aufnahmen von Martin Rosner von damals und heute sowie die Porträts und Interviews in kurzen Videosequenzen. Die persönlichen Aufnahmen der Beteiligten werden als Artefakte in Schaukästen präsentiert. Die Vernissage findet am Montag, den 13. September 2021 um 19 Uhr statt. Die Ausstellung läuft bis zum 25. September 2021. 

Die Gegenüberstellung der Aufnahmen von Christoph Lang und Martin Rosner wird – dem Stadtteil entsprechend – in einer Open-Air-Ausstellung mit Großformatbildern im Kumpfmühler Karl-Bauer-Park zu sehen sein. Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, den 9. September 2021 um 18 Uhr. Danach ist sie bis zum 7. Oktober für alle Interessierten zugänglich. 

Weitere Informationen 

Der Eintritt für beide Ausstellungen ist frei. Für die Vernissagen wird um eine Anmeldung per E-Mail an kulturportal@regensburg.de gebeten. Für die Veranstaltungen gelten die aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen. Diese können der Internetseite www.regensburg.de/corona entnommen werden.