Navigation und Service

Die ersten „KulturKreativTage“ in Pilsen sind erfolgreich gestartet!

Kultur - KulturKreativTage - Lena Schweizer

Vom 7. bis 8. Februar 2020 fanden die ersten „KulturKreativTage“ im Rahmen des neuen EU-Projektes „kultur|kontakt|kreativ“ im DEPO2015 in Pilsen statt. Die insgesamt 34 Programmpunkte spiegelten wider, was bisher im Projekt realisiert wurde. Zeitgenössische Beiträge aus Kunst, Kultur und dem Kreativsektor lockten mit vielen Aktionen zum Mitmachen rund 5.000 Besucherinnen und Besucher an.

Das Festival zeigt Ergebnisse und Prozesse aus dem Residenzprogramm

In den „KulturKreativTagen“ wird präsentiert, was im Projekt passiert und entsteht – so konnten sich die bisherigen Residenzkünstlerinnen einem breiten Publikum vorstellen:

Žofie Kašparová faszinierte das Publikum mit ihrer Querflöte und den orientalischen Klängen, die sie gemeinsam mit Rezan Murad und Martin Kubitz während ihres Aufenthalts in Regensburg einstudierte. Kristina Brasseler gestaltete einen Workshop zum Thema „Character-Design“, bei dem man bunte Mischwesen erschuf und in eine farbenfrohe Fantasiewelt abgetauchte. Lena Schweizer, die Residentin zur Pilsen Design Week 2019, präsentierte in einem „Design-Talk“ ihre in der Partnerstadt gebaute „Multimediabox“. Eine Ausstellung von Lena Schabus, die sich für ihre „Bildcomposings“ von Pilsen als Industriestadt inspirieren ließ, wurde am Freitagabend feierlich eröffnet.

Ein buntes Kulturprogramm und Einblicke in die Kreativwirtschaft runden die „KulturKreativTage“ ab

Neben Musik von „Tourists in a Daydream“, „Take off your shirts“ oder „Django 3000“ in der großen Bushalle haben zahlreiche Workshops und Ausstellungen den Besucherinnen und Besucher viel Spaß bereitet: Eine „Urban-Sketching-Tour“ durch Pilsen lud zum Zeichnen ein und bei „Upcycling-Workshops“ mit Antonia Pröls wurden Faschingsmasken für Groß und Klein aus Milchtüten und Kaffeepackungen gebastelt.

Die Ausstellung „GrenzlanD/CZ“, welche die Ergebnisse einer Expedition mit Fotografinnen und Fotografen aus Regensburg und Pilsen nach Bayerisch Eisenstein / Železná Ruda zeigte, wurde am Samstag eröffnet. Zudem präsentierten über 20 Industriedesign-Studierende der OTH Regensburg ihre Entwürfe für eine mobile Maker-Werkstatt in der großen Markthalle des Kultur- und Kreativareals DEPO2015.

Die „KulturKreativTage“ kommen im November nach Regensburg

Die „KulturKreativTage“ in Regensburg werden voraussichtlich von 12. bis 15. November 2020 in verschiedenen Spielstätten stattfinden. Man kann sich heute schon auf die Ausstellungen und Präsentationen der tschechischen Residenzkünstlerinnen und Residenzkünstler freuen, die von einem vielfältigen Kultur- und Kreativprogramm umrahmt werden.

Über das EU-Projekt

Am 1. Juli 2019 ist der Startschuss für das neue EU-Projekt „kultur|kontakt|kreativ“ gefallen. Projektpartner sind auf der deutschen Seite das Kulturamt und das Clustermanagement für Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Regensburg sowie das Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee. Pilsen 2015 ist Leadpartner auf der tschechischen Seite. Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Ziel ETZ 2014-2020“ gefördert.

Über aktuelle Aktionen, Beteiligungsmöglichkeiten und Ansprechpartner informiert die Internetseite www.regensburg.de/kultur-kontakt-kreativ.