Navigation und Service

Kalligrafie und Spiritualität

Ausstellung "Kalligrafie und Spiritualität" - nowandforever
Ausstellung "Kalligrafie und Spiritualität" - nowandforever © Johann Maierhofer

Ausstellung zum kulturellen Jahresthema 2017 „Stadt und Glaube“

„Kalligrafie und Spiritualität“ – mit diesen spannenden Begriffen beschäftigt sich der Regensburger Kalligraf Johann Georg Maierhofer in seiner gleichnamigen Ausstellung und liefert damit einen wertvollen Beitrag zum kulturellen Jahresthema 2017. Dieses steht anlässlich des großen Jubiläums „500 Jahre Reformation“ unter dem Motto „Stadt und Glaube".

Die Ausstellung, in deren Zentrum Texte verschiedener Kulturen und Religionen zum Thema Spiritualität sowie Exponate zur kalligrafischen Tradition in Regensburg stehen, wird am 7. März 2017 um 19 Uhr eröffnet und ist bis 31. März 2017 in der Säulenhalle des Thon-Dittmer-Palais zu sehen. Ausgewählte Aspekte des kulturellen Jahresthemas werden dabei auf künstlerische Weise beleuchtet und den Besucherinnen und Besuchern anschaulich vermittelt. Am 16. März 2017 um 19 Uhr wird Johann Maierhofer begleitend zur Ausstellung einen Vortrag im Thon-Dittmer-Palais halten.

Spiritualität und kalligrafische Tradition im Mittelpunkt

Die Ausstellung bearbeitet mit phantasievoller Kunstfertigkeit das Thema „Stadt und Glaube“. Niederschriften aus den verschiedensten religiösen Richtungen sowie Texte von Khalil Gibran, Mutter Theresa oder Meister Eckhart ermöglichen den Besucherinnen und Besuchern, mit der eigenen Spiritualität konfrontiert zu werden.

Gleichzeitig wird in der Ausstellung auf die kalligrafische Tradition Regensburgs hingewiesen, schließlich besaß die Stadt mit Kloster Prüfening und Kloster Emmeram im ausgehenden Mittelalter zwei über die Region hinaus bedeutende Scriptorien. Nicht zuletzt ist in diesem Zusammenhang die Tradition der Schreibmeister herauszustellen. Zur Zeit des Immerwährenden Reichstages wirkte beispielsweise H. G. Paritius als „Schreib- und Rechenmeister“ in der Stadt und veröffentlichte 1710 sein Schreibmeisterbuch. Die Transkription dieses Werkes – mit Berücksichtigung des Gottesbezuges im Barock – ist hier erwähnenswert.

Die Ausstellung findet im Rahmen des kulturellen Jahresthemas 2017 „Stadt und Glaube“ statt. Weitere Informationen zum Jahresthema gibt es unter www.regensburg.de/kultur.