Navigation und Service

Hauptradroutennetz zur Förderung des Radverkehrs

Um den Radverkehrsanteil zu steigern, bekommt Regensburg ein engmaschiges Hauptradroutennetz. Mit dem Beginn der Umsetzung im Juni 2022 ist ein Meilenstein erreicht.

Hauptradroutennetz - Karte

22. April 2021
aktualisiert am 14. Juni 2022

Der Radverkehrsanteil in Regensburg ist mit 24 Prozent im bayernweiten Vergleich bereits überdurchschnittlich hoch. In den kommenden Jahren soll er sogar noch deutlich ansteigen, denn die Stadt Regensburg hat sich ein verkehrspolitisches Ziel gesetzt: Bis zum Jahr 2035 soll ein Drittel der Regensburger Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer mit dem Fahrrad unterwegs sein.

Um diesem Ziel näher zu kommen und den Radverkehr weiter zu fördern, wurde ein zusammenhängendes und engmaschiges „Hauptroutennetz“ für den Radverkehr geplant und die Umsetzung vorbereitet. Dieses Netz wird aus Wegen und Straßen bestehen, auf denen Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer Vorrang haben oder die speziell für sie vorgesehen sind. Das Netz soll außerdem alle wichtigen Wohn- und Gewerbegebiete, Schulen und Hochschulen, Freizeit- und Einkaufsziele sowie Kultur- und Sportstätten miteinander verknüpfen.

Text: Verena Bengler und Thomas Großmüller