Navigation und Service

Die Regensburger Familien-App „We R Family“ ist ab sofort verfügbar

Die neue Familien-App der Stadt Regensburg hat nun einen Namen und kann ab sofort online über www.regensburger-familienapp.de kostenlos aufgerufen und genutzt werden.

Familien-App 2
Offizielle Vorstellung der Familien-App bei der Pressekonferenz mit den drei Gewinnerinnen Frau Engelhardt, Frau Betz und Frau Schindler (v. li.) © Bilddokumentation Stadt Regensburg

6. September 2022

Anfang März dieses Jahres hat das Amt für Jugend und Familie einen Namenswettbewerb für die neue Familien-App ausgerufen. Nach knapp 50 eingereichten Namensvorschlägen hat die neue digitale Plattform mit Angeboten der Eltern- und Familienbildung in Regensburg einen Namen: We R Family.

Die App bietet (werdenden) Eltern Angebote, Termine und Informationen, die zu ihren Bedürfnissen, ihrer Lebenssituation und ihrem Wohnort passen. Die Stadt hat somit ein intuitives Werkzeug an der Hand, um die Angebote der Familienbildung niederschwellig an die Zielgruppe der Eltern zu vermitteln. „Für Familien in Regensburg ist unsere neue App ein Must-have! Die Regensburger Familien-App macht das Amt für Jugend und Familie digitaler und Regensburg noch etwas smarter. Eltern von heute wollen mobil sein und jederzeit auf Informationen zugreifen können“, weiß Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein. „Egal ob aktuelle Veranstaltungen und Kurse für Kinder und deren Eltern oder Wissenswertes rund um die Familie - die Regensburger Familien-App bietet unkomplizierte und schnell abrufbare Informationen.“

Inhalte der App

Der Kern der App ist ein umfassender Veranstaltungskalender, der alle offenen Eltern- und Familienbildungsangebote im Stadtgebiet zusammenführt und der von den Eltern selbst ergänzt werden kann. Außerdem bietet die App eine große Wissensdatenbank, die zahlreiche geprüfte Informationen in Form von Texten und Videos zu verschiedenen familiären Lebenslagen bietet. Es werden unter anderem Themen aus den Bereichen Rechtliches und Finanzielles, Kinderbetreuung oder Jugendalter und Pubertät beleuchtet. Dank der Suchfunktion und zahlreichen Filtereinstellungen können Eltern individuelle Eingrenzungen vornehmen und damit den Überblick behalten. Darüber hinaus bietet die App auch ein Notruf-Verzeichnis. In dieser Liste sind Nummern zum Elterntelefon, zum Kinder- und Jugendtelefon Nummer gegen Kummer, zum Frauennotruf, zum Gift-Notruf und zu weiteren wichtigen Telefonnummern hinterlegt.

Familien-App ScreenshotSo sieht die Familien-App aus, wenn man sie am Desktop aufruft. © Stadt Regensburg

App-Entwicklung und Pflege

Die Entwicklung der App hat die Firma toxinlabs aus Würzburg übernommen. Sie wurde als sogenannte Progressive Web App (PWA) entwickelt. Die PWA ist eine Website, die sich wie eine App „anfühlt“. Sie besitzt zahlreiche Merkmale, die bislang nur nativen Apps vorbehalten waren, ohne dass sie aus den App-Stores heruntergeladen werden muss. So können massive Entwicklungs- und Wartungskosten eingespart werden. Die Kosten für die Entwicklung und Einführung lagen daher bei 10.000 Euro. Die jährlichen Betreuungskosten für Pflege, Support, Updates und Weiterentwicklung liegen bei knapp 5.000 Euro. So erfolgt beispielsweise die Pflege der überregionalen Informationen durch toxinlabs. Regionale Themen werden durch die Stadt Regensburg eingespielt.

Text: Tatjana Setz