Navigation und Service

Dr.-Seyboth-Stipendien an drei Studierende vergeben

Drei Regensburger Studierende können sich über Stipendien der Dr.-Seyboth-Stipendienstiftung in einer Gesamthöhe von 5.000 Euro freuen.

Dr.-Seyboth-Stipendien an drei Studierende vergeben

7. Oktober 2020

Am Freitag, 2. Oktober 2020, hat Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer drei Stipendien in einer Gesamthöhe von 5.000 Euro an herausragende Studierende übergeben. 

Die Dr.-Seyboth-Stipendienstiftung geht zurück auf die Ärztin Dr. Käthe Seyboth, die im Jahr 1968 an die Stadt Regensburg eine großzügige Schenkung übergeben hat mit der Auflage, talentierte Studierende an der Universität Regensburg, die in Regensburg geboren sind, finanziell zu unterstützen.
Neben einem guten Reifezeugnis müssen Bewerber auch sehr gute Studienleistungen vorweisen, um in die Auswahl zu kommen.

Das erste Stipendium erhielt Fredi Bartel, der in Regensburg Psychologie studiert. Cornelia Nees wurde als Zweite geehrt. Wie die Stifterin möchte sie Ärztin werden, am liebsten im Bereich der Onkologie oder der Palliativmedizin. Der dritte Stipendiat ist der angehende Zahnmediziner Dominik Specht.
Die Oberbürgermeisterin gratulierte den drei Geehrten herzlich: „Ich finde Ihre Leistung sehr beeindruckend, und auch Käthe Seyboth wäre glücklich zu sehen, dass Regensburg so vielversprechende Studentinnen und Studenten hat.“