Navigation und Service

M26 – Explore!

Kulturelle Zwischennutzung in der Maximilianstraße 26

Kultur - M26 – Explore!


Das Zwischennutzungsprojekt in den leerstehenden Räumlichkeiten des Erdgeschosses in Maximilianstraße 26 (M26) geht auf Entdeckungsreise. Ab Ende August 2022 wird das M26 zu einem Experimentierfeld und Möglichkeitsraum. Verschiedene Projekte laden die Stadtgesellschaft bis Ende Oktober 2022 ein, die knapp 400 qm großen Räumlichkeiten näher kennenzulernen.

Tanz, Film, Kunst, Musik: Interdisziplinarität ist Programm

Ab sofort wird in der Maximilianstraße erprobt, wie sich Kunst und Kultur, Begegnung und Austausch im M26 entfalten und etablieren können. Die Formate und Veranstaltungen, die im September und Oktober präsentiert werden, zeigen bereits schon jetzt, wie das Profil einer zukünftigen Nutzung aussehen könnte: experimentierfreudig, transformativ, niederschwellig und interdisziplinär.

Offene Probe mit dem Elliott Dance Collective

Das M26 verwandelt sich gleich zu Beginn in einen offenen Probe-Raum für den Tanz. Von Dienstag, 30. August 2022 bis Donnerstag, 1. September 2022 wird das M26 zu einem Werkstatt- und Arbeitsraum für das Elliott Dance Collective.

Die offene Probe lädt alle Interessierten ein, den Prozess und die Entstehung eines Tanzstückes live mitzuerleben. Die gemeinsame Arbeit von Choreographin Simone Eliliott, den Tänzerinnen und Tänzern sowie allen Mitwirkenden gibt Einblicke in das Werden eines Bühnenstückes. Autorin und Dramaturgin Sofie Elliott ist jeweils von 11 bis 18 Uhr anwesend und freut sich auf Gespräche mit den Besucherinnen und Besuchern.

Das in Regensburg beheimatete Elliott Dance Collective wird unterstützt durch das „NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT“, das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative „NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz“ und der Stadt Regensburg gefördert wird.

Dokumentarische Filmkunst mit LETs DOK

Im September sind die bundesweiten Dokumentarfilmtage zu Gast in Regensburg. Unter der Leitung von Gabriel Fieger, Internationale Kurzfilmwoche Regensburg, wird das M26 vom 12. bis 18. September 2022 zur interdisziplinären und transmedialen Festivalzentrale von „LETs DOK“.

Neben einer interaktiven Videoinstallation, Ausstellungen und Kurzfilm-Kabinetten werden Filmgespräche und Masterclasses rund um das Thema Film angeboten. Weitere Langfilmvorführungen finden in der Filmgalerie - Kino im Leereren Beutel statt.

Ausblick: Kultur im M26 im Oktober

Im Oktober ist das M26 schließlich Bühne für „We threw a party oder The tears are still trippin'“ – eine interdisziplinäre Veranstaltung unter der Kuratie von Künstler Jonas Höschl mit einer Begleitausstellung. Außerdem ist das M26 Spielstätte des Regensburger Popkulturfestival PUSH, das vom 28. bis zum 30. Oktober 2022 an mehreren Orten in Regensburg stattfindet.

Konzept für weitere Nutzung und Betrieb des M26 gesucht

Im September 2022 wird die Ausschreibung für ein Konzept „zur explorativen und partizipativen Entwicklung eines Betreiber- und Nutzungsmodells“ der kulturellen Zwischennutzung des M26 bis Ende 2023 veröffentlicht. Dieses Vergabeverfahren, das Vereinen und Initiativen offensteht, wird nochmals gesondert angekündigt. Anschließend beginnt das Abenteuer des gemeinsamen Impulsbetriebs.