Navigation und Service

Fördergelder für Kulturprojekte II

Fördergelder für Kulturprojekte II – Bildende Kunst

In der Kulturservice-Informationsveranstaltung am 16. November 2018 stellen sich im Künstlerhaus Andreas-Stadel drei Fördergeber vor.

Fördergelder machen viele Kulturprojekte erst möglich. Bei der Suche nach dem passenden Förderer stellen sich aber immer wieder Fragen: Wer fördert eigentlich was? Passt das Projekt zu dem ausgewählten Fördergeber? Wie muss der Antrag aussehen, welche Fristen gibt es und wie geht es danach weiter? Das Veranstaltungsformat des Kulturamts Regensburg geht in die zweite Runde, um diese Fragen zu beantworten, und legt den Schwerpunkt auf die Bildende Kunst. Drei Fördergeber aus diesem Bereich präsentieren ihre Fördermöglichkeiten inklusive Antragsverfahren und stehen für Fragen zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 16. November 2018 um 17 Uhr im Künstlerhaus Andreas-Stadel statt. Vorstellen werden sich die Oswald Zitzelsberger Kunst- und Kulturstiftung (Falko Gaulke), die Karin Abt-Straubinger Stiftung aus Stuttgart (Dr. Tobias Wall) sowie die Stiftung Kunstfonds (Nora Höglinger) mit Sitz in Bonn.

Interessierte haben im Anschluss die Möglichkeit mit den Vortragenden weiter ins Gespräch zu kommen und Detailfragen zu stellen.

Die drei Stiftungen

Die Oswald Zitzelsberger Kunst- und Kulturstiftung fördert seit 2004 Kultur in Regensburg und stellt Förderateliers für junge Künstlerinnen und Künstler im Künstlerhaus Andreasstadel zur Verfügung. Die Ateliers werden für zwei Jahre mietfrei zur Verfügung gestellt und sind als Arbeitsraum für die meisten Kunstrichtungen geeignet.

Die Karin Abt-Straubinger Stiftung wurde 2007 mit dem Ziel gegründet, zeitgenössische bildende Kunst in Deutschland zu fördern. Der Förderschwerpunkt liegt auf Kunstprojekten, also auf der Unterstützung der Realisierung von Kunstwerken und Kunstaktionen. Einmal jährlich vergibt eine Jury Fördergelder bis maximal 3.000 Euro an nicht-kommerzielle Projekte.

Zweck und Aufgabe der Stiftung Kunstfonds ist die Förderung der zeitgenössischen bildenden Kunst in Deutschland. Alljährlich werden rund 70 Künstlerinnen und Künstler, Galerien, Kunstvereine, Museen, freie Kuratorinnen und Kuratoren sowie Verlage mit insgesamt bis zu 1,1 Millionen Euro durch Stipendien, Projekt- und Ausstellungsförderungen oder Publikationszuschüsse unterstützt.

Die Veranstaltung ist ein Service-Angebot des Kulturamtes Regensburg / Kulturberaterin Jana Brühl. Die Kulturberaterin steht den Regensburger Kulturakteuren für Fragen rund um Förderungen und Veranstaltungsorganisation zur Verfügung:

Jana Brühl
Kulturamt
Haidplatz 8 Zimmer: 20293047 Regensburg
Stadtplan:Stadtplan
Telefon:(0941) 507-2411
Fax:(0941) 507-5419