Navigation und Service

„Between you and me“

Hinweis: Der ursprünglich geplante Termin der Vernissage am Freitag, 9. September muss krankheitsbedingt auf Samstag, 17. September verschoben werden.

Welche Emotionen und Ideen kann ein Kunstwerk auslösen? Und was wird sichtbar, wenn wir versuchen, diese Emotionen zu verarbeiten? Über 18 Kunstschaffende aus Regensburg, Wien und Bratislava haben „Stille Post“ gespielt. Auf verschiedenste Arten – von Installationen über Poesie, Illustration, Textil, Graffiti und Keramik bis zu Performance – haben die Teilnehmenden ihre Eindrücke reflektiert.

Die Ergebnisse dieses internationalen Projekts unter der Leitung von Künstlerin Klara Hahn werden nun in der Großen Halle auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Leopold-Kaserne (Dieselstraße 4) präsentiert. Die Vernissage findet am Samstag, 17. September 2022 ab 18 Uhr statt und wird musikalisch von Tinkar begleitet. Die Ausstellung ist danach bis einschließlich 2. Oktober 2022 zu sehen.

Kreativversion der „Stillen Post“

Das Projekt ist inspiriert von dem Kinderspiel „Stille Post“. In der künstlerischen Version von Klara Hahn bekamen die Teilnehmenden ein Kunstwerk als Inspiration und hatten je einen Monat Zeit, die Gefühle, Ideen und Emotionen zu interpretieren, die das Kunstwerk erweckt – und in ihren eigenen Kunststil umzusetzen.

Das Projekt möchte die individuelle Wahrnehmung von Kunst erforschen. Wie sich die eigene Auffassung verändern kann und welche neue Bedeutungen durch Weiterverarbeitung geformt werden.

„Kommen Sie vorbei und schauen Sie, ob Sie herausfinden können, mit welchem Kunstwerk alles anfing, und spielen Sie selbst mit!“, lädt die Projektinitiatorin Klara Hahn ein.

Für Regensburg haben Andrea Ziegler, Tanztheater Annette Vogel, Gisela Hahn, Klara Hahn, Michaela Lautenschlager und Tinkar die „Stille Post“ mitgespielt. Teilnehmende aus Wien sind: Emanuel Jesse, Anima Fabrik, Anouk Ecker, Barbora Keherova, Ida Zahradnik und Boglárka Lutz. In Bratislava haben sich Aliza Orlan, Dominika Vanková, Andrej Frič, Han Donau, Lucia Žitnayová und Mária Ševčíková mit dem Projekt beschäftigt.

Weitere Informationen

Die Ausstellung ist vom 18. September bis einschließlich 2. Oktober 2022 freitags und samstags von 16 bis 20 Uhr sowie sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Das Projekt findet im Rahmen des kulturellen Jahresthemas „Zwischentöne“ statt und wird von der Stadt Regensburg und dem Danube Small Project Fund gefördert.

Eine Übersicht der Veranstaltungen zum kulturellen Jahresthema 2022 ist zu finden unter www.regensburg.de/kultur/veranstaltungen-des-kulturreferats.