Navigation und Service

Die ehrenamtlichen Kinder- und Jugendbetreuer/-innen stellen sich vor

Wir sind...

eine Gruppe junger Menschen zwischen 18 und 27 Jahren, die sich bei Kinder- und Jugendfreizeiten im Amt für kommunale Jugendarbeit der Stadt Regensburg engagieren.

Unser Einsatzfeld…

sind zum großen Teil die Ferienfreizeiten im Sommer (Stadtranderholungen und Internationale Jugendbegegnungen) und die Spielaktion Mini-Regensburg, die alle zwei Jahre stattfindet. Außerdem helfen wir zum Beispiel auch bei den Spielbuseinsätzen mit.

Unser Ziel ist...

die Mitgestaltung der Ferienfreizeiten für Kindern und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren. Die Kinder und Jugendlichen sollen mit einem abwechslungsreichen Programm zum einen Zeit zur Entspannung finden, zum anderen aber auch dabei unterstützt werden, neue Freundschaften zu knüpfen, in der Gruppe ihren Platz zu finden und neue Aktivitäten zu entdecken.

Hilfreich für unsere Tätigkeit sind…

Verantwortungsbewusstsein, gute Nerven, pädagogisches Geschick, Kreativität, Selbstbewusstsein, Organisationstalent und Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Wir bekommen für unsere Arbeit...

  • eine kleine finanzielle Aufwandsentschädigung
  • die Möglichkeit, andere nette, engagierte Leute kennenzulernen
  • regelmäßige Fortbildungskurse für „neue“ und „alte“ Betreuerinnen und Betreuer
    (Themen wie Theater, Gruppenspiele, Musik, Erste-Hilfe, Aufsichtspflicht u.a.)
  • Begleitung und Unterstützung durch Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen in der Vorbereitung und Durchführung der Freizeiten
  • eine Praktikumsbescheinigung, die von OTH und Uni anerkannt wird
  • viele wertvolle Erfahrungen aus der ehrenamtlichen Arbeit, die uns auch im täglichen Leben sehr nützlich sind

Was wir sonst so machen...

kannst Du regelmäßigen Rundmails bzw. dem regelmäßig erscheinenden Rundbrief entnehmen, den wir Dir automatisch zuschicken, sobald Du in unserer Datenbank bist bzw. den Du gerne bei uns anfordern kannst. Wir machen Ausflüge, z.B. in den Hochseilgarten, zum Wasserskifahren oder Schlittschuhlaufen, und treffen uns regelmäßig zu Spieleabenden. 

Einmal im Jahr gönnen wir uns auch selbst einen gemeinsamen Urlaub:
Den Abenteuerkurs, der immer hält, was er verspricht!

Wenn wir dein Interesse geweckt haben, dann...

melde Dich doch per Telefon oder Mail bei Luisa oder Barbara oder schau persönlich bei uns im Büro vorbei!

Acht motivierte ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer bilden unser Gremium …

… sie sind damit die Vertretung der ganzen BetreuerInnenschaft gegenüber dem Amt für kommunale Jugendarbeit. Das Gremium trifft sich mit der zuständigen Sozialpädagogin ca. alle vier bis sechs Wochen und übernimmt das ganze Jahr über organisatorische Aufgaben, trifft Entscheidungen, informiert die Betreuerinnen und Betreuer regelmäßig per Rundbrief über alle Neuigkeiten und vergibt die Einsätze für die Stadtranderholungen an Teams. Das Gremium hat unter anderem ein Mitfahrprivileg beim Abenteuerkurs und neben der Arbeit auch eine Menge Spaß.