Navigation und Service

„12 Uhr mittags Ein Lunch-Talk-Live-Podcast“

Kultur - neunkubikmeter - 12 Uhr mittags visual 2


Ein partizipatives Kunstprojekt von und mit Florian Toperngpong im Kunst- und Kulturraum „neunkubikmeter“

Ab dem 20. September 2021 heißt es immer Punkt 12 Uhr mittags in der Pustetpassage: Zwei Personen, ein Standpunkt, für die Dauer eines Mittagessens. Das Kunstprojekt ist von und mit Florian Toperngpong, der sich spannende Gäste aus allen Lebensbereichen auf engstem Raum einlädt.

Gespräche über Gott und die Welt um „12 Uhr mittags“

„12 Uhr mittags" ist eine Talk-Reihe mit interessanten Menschen zu aktuellen Themen. Der Künstler und Autor Florian Toperngpong lädt dazu wechselnde Gesprächspartner ein, mit ihm Mittag zu essen. Dabei erzählen sie aus ihrem Leben und von ihren Standpunkten und Überzeugungen. Die Gespräche finden jeweils um 12 Uhr mittags im Kunst- und Kulturraum „neunkubikmeter“ in der Pustetpassage statt, und können von außen belauscht werden. Alternativ können die Unterhaltungen auch im Netz unter 12uhrmittags.100stories.de oder bei Spotify oder Apple Music nachgehört werden.

Interessante Gäste und spannende Unterhaltungen auf „neunkubikmeter“

Der Talk startet am Montag, den 20. September um 12 Uhr mit Unternehmer Phuc Huynh. Phuc Huynh und seine Familie kamen 1980 als Boatpeople aus Vietnam nach Deutschland. Heute ist er erfolgreicher Unternehmer, Restaurantinhaber und engagiert sich regional für wohltätige Zwecke. Ein Gespräch über sein Leben und sozial verantwortliches Unternehmertum.

Am Mittwoch, den 22. September wird um 12 Uhr Prof. Dr. Michael Sterner, Autor und Experte für Energie und Speichersysteme, zu Gast sein. Michael Sterner ist Professor für Speichersysteme und berät unter anderem die Bundesregierung in Energiefragen. Er ist Erstunterzeichner von Scientists for Future und auch Musiker. Ein Gespräch über sein Leben und unsere Möglichkeiten, den Klimawandel noch in den Griff zu bekommen.

Auch Jens Balzereit hat am Donnerstag, den 23. September einiges zu erzählen. Als Unternehmer berät er Firmen, früher war er viele Jahre im Management in der Großindustrie tätig. Er war Mitglied einer kommunistischen Kaderorganisation, stellte sich der Ausbildung zum US Navy Seal und war Leistungssportler. Ein Gespräch über sein Leben.

Am Samstag, den 25. September um 12 Uhr sitzt der Journalist Peter Geiger im Kunst- und Kulturraum „neunkubikmeter“. Geiger ist studierter Germanist und Historiker und beschäftigt sich seit seiner Kindheit mit Medien und wie sie beim Menschen wirken. Ein Gespräch über die Macht und Ohnmacht von Medien.

Michael Kroll, Planer für genossenschaftlichen Wohnungsbau, wird am 27. September mittags über die Zukunft des Wohnens philosophieren. Michael Kroll plant seit vielen Jahren genossenschaftliche Wohnprojekte, vorrangig in München, und beschäftigt sich mit der Zukunft des Wohnens. Wie können gut durchdachte Wohnprojekte Gemeinschaft erzeugen? Wie kann gute Architektur und ganzheitliche Planung dazu beitragen, Probleme einer sich ändernden Gesellschaft zu lösen?

Dominic Howard, Einzelhandelskaufmann, macht am 28. September den Abschluss des „12 Uhr mittags. Ein Lunch-Talk-Live-Podcast“. Dominic Howard wurde in den USA als Sohn eines schwarzen Vaters und einer weißen Mutter geboren. Aufgewachsen ist er in Straubing. Ein Gespräch über sein Leben und Alltagsrassismus.

„neunkubikmeter“ für Kunst, Kultur und außergewöhnliche Ideen

Das Kulturamt schafft seit Beginn der Corona-Krise offene Möglichkeitsräume und experimentelle Plattformen für Kunst und Kultur, um Künstlerinnen und Künstler aus Regensburg zu unterstützen. Eine dieser Aktionen ist ein Schaukasten in der Pustetpassage, der zu einem temporären und zeitgenössischen Raum für Kunst, Kultur und innovative Ideen wird. Alle drei Wochen wandeln die „neunkubikmeter“ ihr Gesicht und geben sowohl den bildenden als auch darstellenden Künsten, der Literatur, der Medienkunst und allen weiteren Genres wie Sparten eine Bühne. Mehr Informationen unter www.regensburg.de/neunkubikmeter.