Navigation und Service

Benkler, Noelle

13-jährige Schwimm-Hoffnung mit hohem Tagespensum

Team Regensburg 2021 - Noelle Benkler

27. Januar 2021

Dein Geburtsdatum: 05.12.2007
Dein Wohnort: Ich besuche das St. Mariengymnasium in Regensburg und wohne in Bodenwöhr.
Deine Sportart: Schwimmen
Dein Verein: Schwimmclub Regensburg
Deine Team-Regensburg-Kategorie: Talentteam

Wie bist du zu deinem Sport gekommen?
Durch meinen Arzt, da ich als Kleinkind eine schiefe Wirbelsäule hatte. Mein Arzt hat mir den Schwimmsport empfohlen.

Wie lange übst du ihn schon aus?
Seit meinem sechsten Lebensjahr.

Was gefällt dir daran – und was nicht so sehr?
Mir gefällt, dass man im Wasser schwerelos ist, sich leicht fühlt, den Stress abbauen kann, gut dabei Vokabeln lernen kann :-). Dass man sich nach dem Training einfach gut fühlt und Freude trifft. Weniger gefällt mir, dass ich manchmal Tests schwimmen muss :-).

Dein größter sportlicher Erfolg bisher?
1. Süddeutsche Meisterin und 5. Platz in 200 m Rücken auf der Deutschen Meisterschaft.

Dein schönster Sportmoment?
Als mir mein Trainer gesagt hat, dass ich in den Deutschen Bundeskader aufgenommen wurde.

Dein schwärzester Sportmoment?
Als ich bei der Deutschen Meisterschaft auf Platz 3 bei den 50 m Rücken ins Finale eingezogen bin und dann leider „nur“ Siebte wurde und als das Westbad coronabedingt schließen musste und wir nicht mehr trainieren durften.

Wie motivierst du dich, wenn du mal keine Lust zum Training hast?
Mein Trainer sagt immer, nur die Harten kommen in den Garten :-) An diesen Spruch denke ich dann. Außerdem möchte ich meine persönlichen Ziele erreichen und ich denke, nur mit viel Disziplin und Ehrgeiz ist es vielleicht möglich dies zu schaffen.

Team Regensburg 2021 - Noelle Benkler 2

Training, Freizeit, Schule – wie bringst du das unter einen Hut?
Ich trainiere achtmal die Woche. Davon zweimal vor dem Unterricht. Da ich die Sportklasse im St. Mariengymnasium besuche, ist mir das möglich. Überhaupt bekomme ich große Unterstützung von meiner Schulleitung, meinen Lehrern und Mitschülern. Ich bin täglich bis 15.15 Uhr in der Schule, mache dort meine Hausaufgaben und lerne. Dann fahre ich mit dem Bus zum Westbad. Abends um 20 Uhr holt mich meine Mutter vom Training ab. Dann mache ich nicht mehr viel. 

Machst du noch eine andere Sportart oder was tust du sonst in deiner Freizeit?
Am Wochenende, wenn keine Wettkämpfe sind, treffe ich mich mit Freunden zum Shoppen oder Kino. Im Sommer gehe ich sehr gerne zum Wakeboarden und turne gerne.

Wie wichtig ist die finanzielle Förderung von Sportlerinnen und Sportlern grundsätzlich?
Ich denke, sie ist sehr, sehr wichtig, da nicht alle Kinder bzw. Familien den Leistungssport finanzieren können und deshalb auch vielleicht manche, die Talent haben, den Sport so nicht ausüben können.

Was bedeutet es für dich, Mitglied im Team Regensburg zu sein?
Ich freue mich sehr und es ist eine große Ehre für mich. Außerdem freue ich mich, andere Sportler und ihre Sportarten auf diesen Weg in der Gruppe kennen zu lernen.

Beschreibe bitte die Sportstadt Regensburg mit drei Worten.
Nette Leute, tolles Flair, einzigartig.

Die Stadt Regensburg unterstützt dich 2021 mit einem vierstelligen Betrag – was bedeutet das für dich und deinen Sport?
Das bedeutet mir sehr viel! Die finanzielle Unterstützung für Trainingslager und Fahrtkosten kann ich sehr gut gebrauchen. Herzlichen Dank dafür!

Was wünschst du dir für deine Zukunft?
Dass ich gesund bleibe und keine Verletzungen bekomme. Evtl. bei der nächsten Deutschen Jahrgangsmeisterschaft einen Podestplatz und irgendwann mal Olympia :-) :-) 

Vielen Dank, Noelle, und weiterhin viel Erfolg für dich!

Text und Interview: Claudia Biermann