Navigation und Service

Dattke, Miriam

Schnelle Europameisterin und Teilzeit-Studentin

Team Regensburg 2021 - Miriam Dattke

27. Januar 2021

Dein Geburtsdatum: 24.06.1998
Dein Wohnort: Regensburg
Deine Sportart: Leichtathletik, Langstrecke
Dein Verein: LG Telis Finanz
Deine Team-Regensburg-Kategorie: Perspektivteam

Wie bist du zu deinem Sport gekommen?
Ich bin von meinem ersten Trainer bei einem Schullauf angesprochen worden, ob ich nicht mal richtiges Lauftraining probieren möchte.

Wie lange übst du ihn schon aus?
Mit ca. 16 Jahren habe ich angefangen.

Was gefällt dir daran – und was nicht so sehr?
Die Abwechslung, Reisen und vor allem Wettkämpfe im Ausland mag ich sehr. Laufen bei Schnee oder starken Wind und Regen mag ich leider gar nicht. Daran werde ich mich nie gewöhnen.

Dein größter sportlicher Erfolg bisher?
Die Silbermedaille bei der U23-EM in Gävle und die Goldmedaille bei der U20-EM.

Dein schönster Sportmoment?
Vermutlich das 10.000 m-Rennen in Gävle aber da gibt es viele schöne Momente, auch im Training.

Dein schwärzester Sportmoment?
Ein gescheitertes 3000 m-Rennen, bei dem ich mir meine Plantarsehne verletzt habe.

Wie motivierst du dich, wenn du mal keine Lust zum Training hast?
Ich erinnere mich an meine Ziele und warum diese eine Einheit wichtig ist.

Team Regensburg 2021 - Miriam Dattke 2

Training, Freizeit, Studium – wie viel Zeit verbringst du mit diesen Dingen? Und wie bringst du sie unter einen Hut?
Viel zu viel ;-) Zum Training gehört ja neben dem Laufen auch Athletik und Beweglichkeit. Physio- und Arzttermine, aber auch „Bürokratisches“ gehören zum Sportlerleben dazu. Daneben studiere ich mittlerweile in Teilzeit, sodass ich mich etwas mehr auf den Sport konzentrieren kann. Mein größter Tipp ist ein ordentlicher Kalender, ich trage wirklich alle Termine und Aufgaben ein. So kann man den Überblick behalten und bewusst auch mal Freizeit einplanen.

Machst du noch eine andere Sportart oder was tust du sonst in deiner Freizeit?
In der Freizeit backe und lese ich gerne. Am Abend schaue ich auch einfach mal Serien. Neben dem Laufen mache ich gerne Yoga und wandere im Urlaub.

Beschreibe bitte die Sportstadt Regensburg mit drei Worten.
Schön, neblig, abwechslungsreich

Wie wichtig ist die finanzielle Förderung von Sportlerinnen und Sportlern grundsätzlich?
Da in unserem vollgepackten Sportleralltag keine Zeit für gewöhnliche Studentenjobs bleibt und wir gerade in jungen Jahren mehr investieren müssen als wir finanziell zurückbekommen, ist jede Förderung eine Entlastung.

Was bedeutet es für dich, Mitglied im Team Regensburg zu sein?
Wertschätzung, von der Stadt für den Sport und seine Athleten.

Die Stadt Regensburg unterstützt dich 2021 mit einem vierstelligen Betrag – was bedeutet das für dich und deinen Sport?
Eine finanzielle Erleichterung und eine Wertschätzung.

Kannst du oder wie gut kannst du vom Leistungssport leben?
Derzeit kann ich gut davon leben, man kann zwar nicht groß sparen, aber für ein Studentenleben reicht es dank der Fördermaßnahmen der Stadt und der Sporthilfe.

Was wünschst du dir für deine Zukunft?
Gesundheit! Ich hoffe, dass wir die Corona-Lage in den Griff bekommen. Ich würde gerne wieder mehr Wettkämpfe haben und natürlich Kuchen in der Altstadt essen.

Vielen Dank, Miriam, und weiterhin viel Erfolg!

Text und Interview: Claudia Biermann