Navigation und Service

Moser, Michael

Vor der Schule ab ins Wasser

Team Regensburg 2021 - Michael Moser

9. August 2021

Dein Name: Michael Moser
Dein Geburtsdatum: 23. März 2006
Dein Wohnort: Wenzenbach
Deine Sportart: Schwimmen
Dein Verein: Schwimmclub Regensburg
Deine Team-Regensburg-Kategorie:
Talentteam

Wie bist du zu deinem Sport gekommen?
Über verschiedene Freunde in anderen Sportvereinen. 

Wie lange übst du ihn schon aus?
Im Februar 2021 seit acht Jahren. 

Was gefällt dir daran – und was nicht so sehr?
Mir gefällt an sich alles. 

Dein größter sportlicher Erfolg bisher?
Mein dritter Platz bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in 100m-Schmetterling.

Dein schönster Sportmoment?
Die Trainingslager.

Dein schwärzester Sportmoment?
Der hat nicht direkt etwas mit dem Sport zu tun, aber ich hatte bereits einige Verletzungen, die mich eine Zeit lang gehindert haben Sport zu treiben.

Wie motivierst du dich, wenn du mal keine Lust zum Training hast?
Ich habe öfter keine Lust anzufangen, wenn man aber mal im Wasser ist oder mitten im Training dann hat man wieder Spaß daran. Außerdem hat man immer den Hintergedanken, dass bei jeder verpassten Einheit später etwas fehlt.

 

Training, Freizeit, Schule – wie viel Zeit verbringst du mit diesen Dingen? Und wie bringst du sie unter einen Hut?
Mein Vormittag besteht immer aus Schule und Nachmittag geht’s dann ins Training. Samstag immer in der Früh und ein- oder zweimal die Woche vor der Schule. Meine Freizeit verbringe ich im Training. Momentan bin ich in der neunten Klasse am Gymnasium, also geht sich das Training neben der Schule ganz gut aus.

Machst du noch eine andere Sportart oder was tust du sonst in deiner Freizeit?
Eigentlich nichts außer Schwimmen.

Wie wichtig ist die finanzielle Förderung von Sportlerinnen und Sportlern grundsätzlich?
Es ist sehr wichtig, weil viele Sportler vor allem in nicht so bekannten oder geförderten Sportarten keine Chance bekommen zu trainieren, weil sie einfach nicht genug unterstützt werden und deshalb z. B. keine Möglichkeit haben in schwierigen Situationen wie während Corona zu trainieren.

Was bedeutet es für dich, Mitglied im Team Regensburg zu sein?
Es ist mir eine Ehre, die Stadt bei dem, was ich gerne mache, repräsentieren zu können.

Beschreibe bitte die Sportstadt Regensburg mit drei Worten.
Weiterentwickelnd, vielseitig, zielstrebig.

Die Stadt Regensburg unterstützt dich 2021 mit einem vierstelligen Betrag – was bedeutet das für dich und deinen Sport?
Es bietet mir viele Möglichkeiten, die ich vorher nicht hatte, z. B. die Finanzierung eines weiteren Trainingslagers. Dadurch habe ich mehr Möglichkeiten zu trainieren.

Was wünschst du dir für deine Zukunft?
Dass ich meinen Sport sorglos weiterführen kann.

Vielen Dank, lieber Michael, und weiterhin viel Erfolg für dich!

Text und Interview: Claudia Biermann