Navigation und Service

Przybylak, Adelheid

Allein unter Männern

Team Regensburg 2021 - Adelheid Przybylak 1

9. August 2021

Dein Name: Adelheid Przybylak
Dein Geburtsdatum: 22.08.2002
Dein Wohnort: Regensburg
Deine Sportart: Ringen
Dein Verein: 1. Athletenclub Regensburg
Deine Team-Regensburg-Kategorie:
Talentteam

Team Regensburg 2021 - Adelheid Przybylak 2

Wie bist du zu deinem Sport gekommen?
Ein Bekannter von uns (Zweiter Olympiasieger) hat uns mal darauf angesprochen, ob nicht mein Bruder und ich mal Ringen ausprobieren möchten. Wir waren damals eh auf der Suche nach einem Sport. 

Wie lange übst du ihn schon aus?
Ich übe Ringen schon seit neun Jahren aus. 

Was gefällt dir daran – und was nicht so sehr?
Bei diesem Sport wird von dir alles verlangt, ob Ausdauer, Kraft, Kondition, Koordination, Technik, aber auch deine Psyche ist von wichtiger Bedeutung. Diese Vielfältigkeit im Ringen macht diesen Sport aus und das gefällt mir daran. Doch leider ist das Frauenringen noch nicht so begehrenswert und das läuft daraus hinaus, dass ich das einzige Mädchen im Vereinstraining bin. Wir haben zwar auch jüngere Ringerinnen, aber mit denen kann ich halt noch nicht trainieren.

Dein größter sportlicher Erfolg bisher?
Erster Platz bei der Deutschen Meisterschaft 2019 und dann darauf die Teilnahme bei der Kadetten-EM 2019 in Faenza (10. Platz).

Team Regensburg 2021 - Adelheid Przybylak 3

Dein schönster Sportmoment?
Als ich deutsche Meisterin wurde und der Bundestrainer zu mir gesagt hat, dass ich auf die EM fahren darf.

Dein schwärzester Sportmoment?
Als die Coronapandemie ausgebrochen ist und man anfangs nicht trainieren durfte.

Wie motivierst du dich, wenn du mal keine Lust zum Training hast?
Man muss ins Training, auch wenn man mal keine Lust hat, denn nur so wird man besser.

Training, Freizeit, Schule – wie viel Zeit verbringst du mit diesen Dingen? Und wie bringst du sie unter einen Hut?
Vormittags habe ich immer Schule bis 13 Uhr bzw. Nachmittagsunterricht und zuhause mache ich meine Hausaufgaben. Dann geht es ins Training und nach dem Training lerne ich noch für die Schule. 2021 bin ich in der Abiturklasse, was manchmal echt stressig war, aber ich fand immer einen Weg, eine Trainingseinheit zu absolvieren. Im schlimmsten Fall muss ich das Training absagen, was mir sehr weh tut. Meine Freizeit ist nun mal der Sport.

Machst du noch eine andere Sportart oder was tust du sonst in deiner Freizeit?
Da ich auch Krafttraining mache, was Elemente vom Gewichtheben hat, helfe ich bei den Gewichthebern aus. Natürlich wenn es sich nicht mit Ringen schneidet.

Wie wichtig ist die finanzielle Förderung von Sportlerinnen und Sportlern grundsätzlich?
Ich finde es sehr wichtig, dass die Sportlerinnen und Sportler gefördert werden, denn in manchen Sportarten bekommt man erst dann Unterstützung/Sponsoren, wenn man schon viel erreicht hat. Und wie soll man das schaffen, wenn zum Beispiel die Ausrüstung schon ein Vermögen kostet?

Team Regensburg 2021 - Adelheid Przybylak 4

Was bedeutet es für dich, Mitglied im Team Regensburg zu sein?
Viel, denn ich sehe, dass die Stadt Regensburg sich für ihre Sportler interessiert und engagiert. Und ich habe auch schon viele nette Menschen kennengelernt.

Beschreibe bitte die Sportstadt Regensburg.
Engagiert.

Kannst du oder wie gut kannst du vom Leistungssport leben? 
Ich bin zwar im Perspektivteam, aber ich werde nie vom Frauenringen leben können. Die Männer können in der Saison in der Bundesliga ihr zusätzliches Geld verdienen.

Die Stadt Regensburg unterstützt dich 2021 mit einem vierstelligen Betrag – was bedeutet das für dich und deinen Sport?
Ich kann auf Turniere fahren, die zum Beispiel über das ganze Wochenende dauern, ohne dass ich mir Sorgen machen muss, wo ich schlafen kann. Aber auch die Spritkosten werden teilweise übernommen bzw. Werkstattkosten, die aufkommen.

Was wünschst du dir für deine Zukunft?
Zuallererst muss Corona verschwinden bzw. sehr stark eingedämmt werden, damit überhaupt irgendwelche Wettkämpfe stattfinden können. Aber ich möchte mich im Nationalteam sehr gut präsentieren und wünsche mir, dass meine sportlichen Leistungen bergauf gehen. Sicherlich möchte ich noch ein paar viele wichtige Erfolge haben.

Vielen Dank, liebe Adelheid, und weiterhin viel Erfolg für dich!

Text und Interview: Claudia Biermann