Navigation und Service

Bericht aus Odessa

Odessas Oberbürgermeister Gennadiy Trukhanov sprach im Stadtrat über die Situation in der Regensburger Partnerstadt.

Videoschalte mit Partnerstadt Odessa

29. April 2022

Der Oberbürgermeister der Regensburger Partnerstadt Odessa, Gennadiy Trukhanov, war am 28. April 2022 per Videoübertragung einer Sitzung des Stadtrats zugeschaltet. Er berichtete in eindrücklichen Worten von der Situation in seiner Heimat: Von den russischen Angriffen auf zivile Objekte wie Schulen, Wohn- und Krankenhäuser. Noch kurz vor Beginn der Videoübertragung war eine Rakete über Odessa abgeschossen worden. Von der Beerdigung von acht Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die beim Beschuss eines Wohnhauses ums Leben gekommen waren, unter ihnen eine schwangere Frau und ein Baby. Von den 20.000 Binnenflüchtlingen, die aus anderen Landesteilen nach Odessa gekommen sind und versorgt werden müssen. Vom Versuch, die UNESCO-Kulturgüter gegen Angriffe zu wappnen. Und auch von der tiefen Dankbarkeit für die Hilfe und Solidarität, die seine Stadt seit Beginn des russischen Angriffskrieges aus Regensburg erfahren hat: „Einen Freund erkennt man in Zeiten der Not und des Leides.“

Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer dankte Trukhanov und kündigte an, weitere Hilfe zu organisieren. „Sie können immer auf unsere Unterstützung zählen. Die Stadt ist in Gedanken bei den Menschen und wir hoffen, uns bald in Frieden und Freundschaft wiederzusehen.“