Navigation und Service

Auswahl aus der Sammlung Vierzigmann

Stadtbücherei am Haidplatz | 3. August bis 25. September 2021

Die Auswahl zeigt Kunstwerke der Patienten aus den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts in der damaligen Heil- und Pflegeanstalt Karthaus-Prüll. Die Bilder zeigen Patienten und Ärzte und deren Angehörige, spiegeln aber auch den Alltag der Patienten wider.

Geprägt von dem reformatorischen Geist von Direktor Dr. Karl Eisen wurde die Beschäftigung in der Landwirtschaft in eine intensive Arbeitstherapie umgewandelt. Dazu kamen verschiedene aktivierende Freizeitangebote kultureller Art. Dr. Vierzigmann unterstützte die schöpferische Gabe der Patienten. Allerdings wurde die Kunst damals nicht für therapeutische Zwecke eingesetzt, aber die Vorteile für die Patienten erkannt. Dieses Aufblühen einer für die damalige Zeit modernen Behandlungsmethode wurde durch das rigorose Auftreten der Nationalsozialisten jäh gebremst und durch ein menschenverachtendes Verhalten, das in direkten und indirekten Patientenmord gipfelte, abgelöst.

Vorschau | "Ohne Titel. Aquarell auf Karton. Unsigniert" | Lesung mit Dieter Lohr

21. Oktober | 19.30 Uhr 

»Ohne Titel. Aquarell auf Karton. Unsigniert« erzählt auf mehreren Ebenen das Leben Alfred Seidls und seines Bruders Florian, des in Regensburg nicht unbekannten Nazi-Dichters, sowie die eng mit Alfreds Schicksal verknüpfte Geschichte der Regensburger Heil- und Pflegeanstalt Karthaus-Prüll. Auf einer weiteren Ebene geht es um einen skrupellosen Kunst-Deal und schließlich um einen Schriftsteller, der ein Buch darüber schreibt.

Dieter Lohr stellt sein neues Buch in einer szenischen Lesung zusammen mit der Schauspielerin Eva Sixt und dem Schauspieler Dirk Arlt vor.

Weitere Services

Die Ausstellung finden die Besucherinnen und Besucher in der Lesehalle zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei am Haidplatz. Es gelten die bekannten Hygienevorgaben.