Navigation und Service

Regensburg liest weiter!

Wieder mit dabei: Benedict Wells

Nachdem ein Großteil der Veranstaltungen im Frühjahr 2020 wegen der Coronapandemie abgesagt werden musste, wird nun ein Teil der "Regensburg liest ein Buch" Veranstaltungen nachgeholt. Alle Veranstaltungen finden Sie auf www.regensburg-liest-ein-buch.de.

Bücherei - Regensburg liest ein Buch

Benedict Wells` berührender Roman steht im Mittelpunkt von "Regensburg liest ein Buch 2020"

Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein.

Ein bewegender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

Die gesamte Stadtgesellschaft und der Landkreis sind eingeladen, bei der Aktion Regensburg liest ein Buch 2020 den Roman Vom Ende der Einsamkeit des Autors Benedict Wells zu lesen, sich damit auseinanderzusetzen, zu diskutieren und in unterschiedlichen Formaten zu verarbeiten.

Mehr Infos unter: regensburg-liest-ein-buch.de

Benedict Wells wurde 1984 in München geboren. Nach dem Abitur zog er nach Berlin und widmete sich dem Schreiben, seinen Lebensunterhalt bestritt er mit diversen Nebenjobs. Sein vierter Roman Vom Ende der Einsamkeit stand mehr als anderthalb Jahre auf der Bestsellerliste, er wurde u.a. mit dem European Union Prize for Literature (EUPL) 2016 ausgezeichnet und bislang in 34 Sprachen übersetzt. Wells lebt in Berlin und Bayern.