Navigation und Service

Dienstleistungen

Führungszeugnis

Beschreibung

Anforderung eines (erweiterten) Führungszeugnisses beim Bundesjustizamt zur Vorlage bei einer Behörde (Behördenführungszeugnis) oder für persönliche Zwecke (Privatführungszeugnis), z.B. zur Bewerbung bzw. Arbeitsaufnahme.

Erforderliche Unterlagen

Amtlicher Lichtbildausweis als Identitätsnachweis

Ggf. Bescheinigung über das Vorliegen der Voraussetzungen zur Ausstellung eines erweiterten Führungszeugnisses

Ggf. Bestätigung über eine ehrenamtliche, unentgeltliche Tätigkeit

Wichtige Hinweise

Ein (erweitertes) Behördenführungszeugnis, das grundsätzlich direkt vom Bundesjustizamt an die von Ihnen bei der Antragstellung genannte Behörde übersandt wird, enthält in Abhängigkeit des Verwendungszwecks Eintragungen, die über das Privatführungszeugnis hinausgehen können.

Ein (erweitertes) Führungszeugnis können Sie persönlich unter Angabe des Verwendungszwecks beantragen.

Für den Fall, dass Sie Ihr (erweitertes) Führungszeugnis nicht persönlich vor Ort beantragen möchten, so können Sie uns einen vollständigen Antrag zusenden. Bitte beachten Sie hierbei, dass die einschlägigen Bestimmungen eine Originalunterschrift auf dem Antragsformular erfordern und eine Übermittlung daher derzeit nur postalisch möglich ist.

Formular: Führungszeugnis - Antrag.

Hinsichtlich der Gebühr bitten wir Sie, die entsprechenden Erläuterungen auf dem Formular zu beachten. Unter bestimmten Voraussetzungen, z.B. bei einer ehrenamtlichen und damit in der Regel unentgeltlichen Tätigkeit, die im öffentlichen Interesse steht, kann Ihnen ein Führungszeugnis auch gebührenfrei erteilt werden.

Die Bearbeitungszeit für (erweiterte) Führungszeugnisse beim Bundesjustizamt beträgt ca. eine Woche.

Informationen zu allen Fragen rund um das (erweiterte) Führungszeugnis erhalten Sie auf den Seiten des Bundesjustizamts.
Selbstverständlich geben Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bürgerbüros hierüber auch gerne Auskunft. Das Bundesjustizamt bietet neuerdings auch die Möglichkeit einer Online-Beantragung in Verbindung mit einem neuen Personalausweis oder einem elektronischen Aufenthaltstitel  - jeweils mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion.

Seit April 2012 gibt es zudem das sogenannte "Europäische Führungszeugnis", welches Auskunft sowohl über den Inhalt des Bundeszentralregisters als auch des Strafregisters des Herkunftsmitgliedstaates des Antragstellers gibt. Für Staatsangehörige anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union, die in Deutschland leben, ist das Europäische Führungszeugnis zu beantragen.

Gebühren

13,00 € 

Rechtsgrundlage

Gesetz über das Zentralregister und das Erziehungsregister

Kontakt

Bürgerbüro Stadtmitte
D.-Martin-Luther-Straße 393047 Regensburg
Postfach: 11 06 4393019 Regensburg
Stadtplan:Stadtplan
Telefon: (0941) 507-3333
Fax: (0941) 507-3889