Navigation und Service

E-Roller / E-Scooter

Die Einführung von E-Tretroller-Sharing-Angeboten in Regensburg wird zu einer Zunahme des Verkehrs mit diesen neuen Verkehrsmitteln führen. Diese auch E-Scooter oder E-Roller genannten Verkehrsmittel machen sicher viel Spaß und können eine Ergänzung der Mobilität sein.

Seit 2019 sind auf den Straßen Tret- (oder besser Steh-) Roller mit E-Antrieb zugelassen. Für diese neuen Verkehrsmittel gelten spezielle Regeln.

Unabhängig davon, wie diese Vehikel genannt werden – E-Roller, E-Tretroller, E-Scooter: die Verkehrsmittel fallen unter die Elektro-Kleinstfahrzeugeverordnung und sind damit Kraftfahrzeuge. Doch hier ist nicht alles geregelt, es gilt zudem natürlich die Straßenverkehrsordnung.

Auch wenn diese Roller erst seit Kurzem in Deutschland zugelassen sind, Trends in anderen Ländern zeigen, dass man diese Fahrzeuge achtsam bewegen muss. Die kleinen Räder und die wackelige Lenkung, aber auch das verbotswidrige Fahren zu zweit oder unter Alkoholeinfluss haben schon zu vielen Unfällen mit schweren Verletzungen geführt.

In Regensburg werden nun solche Roller auch durch Verleihfirmen aufgestellt. Das wird zur Folge haben, dass mehr Menschen mit diesem Fortbewegungsmittel unterwegs sein werden. Damit Nutzer dieser Roller wissen, welche „Spielregeln“ gelten, haben wir hier die wichtigsten Verhaltensregeln zusammengefasst. Darüber hinaus gelten natürlich die vertraglichen Regelungen mit dem Verleiher.