Navigation und Service

Team Regensburg

Team Regensburg 2021 - Plakat
Team Regensburg 2021 - Plakat © Stadt Regensburg, Amt für Sport und Freizeit

Beim Team Regensburg handelt es sich um bis zu 30 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, die von der Stadt eine Förderung für ihren Sport erhalten.

Ziel dieser Förderung ist, regionale sg. „Lokal-Heroes“ zu unterstützen, damit sie sich stärker auf ihren Sport konzentrieren können, um dadurch zukünftig überregional oder international wettkampftauglich zu werden.

Gefördert werden können sowohl einzelne Athletinnen und Athleten, als auch die notwendige Infrastruktur der Vereine für den Leistungssport.

Die Einteilung der Sportler erfolgt in drei Kategorien: Talentteam, Perspektivteam und Top-Athleten.

Die Auswahl erfolgt nach Kriterien, die sich am bisherigen Erfolg und an der Perspektive für die Entwicklung orientieren. Grundsätzliche Zielsetzung ist die Teilnahme an Olympischen Spielen oder Welt-/Europameisterschaften.

Die Endauswahl für die Teams trifft der Arbeitsausschuss des Sportbeirats.

Die Athleten vertreten den Namen der Stadt Regensburg bei nationalen und internationalen Veranstaltungen und tragen so zum positiven Image der Stadt Regensburg bei.

Zusätzlich erklären sie sich bereit für Vorträge, Jugendaktionen im Breiten-/Schulsport oder anderen öffentlichkeitswirksamen Terminen als Botschafter zu Verfügung zu stehen.

Team Regensburg neu ausgewählt

30 Spitzensportlerinnen und -sportler dürfen sich auch dieses Jahr wieder über eine Förderung durch die Stadt Regensburg freuen.

Insgesamt 50.000 € stehen für die Athletinnen und Athleten zur Verfügung und werden nach Alter und finanzieller Situation verteilt.

„Ich bin stolz, dass wir in Regensburg diese Form der Unterstützung für unsere Spitzensportler schaffen konnten. Es gibt nur wenig Städte, die eine vergleichbare Form der Förderung haben“, freut sich Sportbürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein.

Seit 2016 die Richtlinien zur Förderung des Leistungs- und Spitzensports im Stadtrat beschlossen wurden, konnten schon mehr als 65 Sportlerinnen und Sportler unterstützt werden, manche von ihnen sogar mehrmals.

„Diese Förderung ist natürlich nur ein bescheidener Beitrag. Als Kommune, die mit Steuergeldern wirtschaftet, sind wir einfach eingeschränkt. Aber wir hoffen, die Sportlerinnen und Sportler sehen es als Anerkennung ihrer Leistungen für die Stadt“, erklärt Sportamtsleiter Johann Nuber.

Um den Geförderten zusätzlich noch etwas Besonderes zu bieten, wurde zeitgleich das sogenannte „Team Regensburg“ geschaffen.

Der Gedanke dahinter ist, die Sportlerinnen und Sportler und ihren Sport in Regensburg bekannt zu machen, aber auch den Austausch untereinander zu fördern.

Dazu werden vom Amt für Sport und Freizeit verschiedene Aktionen geplant und die Athletinnen und Athleten auch bei Veranstaltungen miteinbezogen. So war das Team Regensburg schon zweimal bei der Aktion „Energie wird Natur“ vertreten und hat sich auch beim Inklusiven Sportfest 2019 am Oberen Wöhrd eingebracht.

„Wegen Corona konnten wir letztes Jahr leider nicht so aktiv sein wie sonst. Wir hoffen aber, dass wir dieses Jahr das Team wieder besser in Szene setzen können“, sagt Sportbürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein.

Das Team Regensburg ist in drei Kategorien eingeteilt, die sich im Alter und der Förderhöhe unterscheiden.