Navigation und Service

Kulturdatenbank

Kultur von A bis Z in der Regensburger Kulturdatenbank.

KUNSTKONTOR WESTNERWACHT

Kontakt

Emanuel Schmid M.A.
Weintingergasse 4
93047 Regensburg
Telefon: 0941 56 07 72
E-Mail: info@westnerwacht.de



Sparten

  • Galerien

  • Kulturzentren

  • Veranstaltungsorte

Öffnungszeiten

Dienstag–Freitag 16.00–18.00 Uhr
Samstag  12.00–15.00 Uhr

Aktuelles

Frühjahrsausstellung vom 14. April bis zum 2. Juni 2018

GERHART HEIN
D i e   i m a g i n ä r e   S u b s t a n z  II

2013 wurde das nachgelassene Werk Gerhart Heins (1910-1998) im Kunstkontor Westnerwacht das erste Mal mit einer umfangreichen Ausstellung in einer Privatgalerie vorgestellt, nachdem ab 2006 die Rezeption seines Gesamtwerkes mit Museumsausstellungen in Bayreuth und Solingen begonnen hatte. Mittlerweile sind die künstlerisch ganz eigenständigen abstrakten Arbeiten Heins auch im nationalen Kunstmarkt angekommen, vgl. etwa die letzte Ausstellung im Winter 2018 in der Berliner Galerie "Die Möwe".

Diese zweite Ausstellung aus dem Nachlass zeigt bisher unveröffentlichte Arbeiten eines hoch empfindsamen Künstlers, der nach den traumatischen Erfahrungen des Nationalsozialismus und dem Erleben des Zweiten Weltkriegs als Soldat mit seinem in privater Abgeschiedenheit geschaffenen hochinteressanten professionellen künstlerischen Werk bewußt zu Lebzeiten nicht  in den Gesichtskreis der Öffentlichkeit treten wollte.

Erhalten haben sich Arbeiten aus der Zeit von 1950 bis 1968. Die bis etwa 1954 geschaffenen, eher noch gegenständlichen Aquarelle zeigen Landschaften, Blumenbilder und Porträts, die Beziehungen zur französischen Matisse-Schule aufweisen, mit der Hein über seine Breslauer Akademielehrer (vor allem Oskar Moll) engen Kontakt bekam. Ab 1955 löst sich die Figuration auf zugunsten einer ganz eigenständigen, vom Kubismus inspirierten Formfindung, die schließlich zu völlig abstrakten Strukturen aus geometrischen Liniengeflechten mit hierdurch eingegrenzten, weiter und noch dichter differenzierten Farbflächen mit zusätzlicher Binnengliederung führt. Gerhart Hein bezeichnet diese Konstrukte als "imaginäre Substanz" !

(Abbildungen aktuell ausgestellter Arbeiten siehe unten)

 

Über uns

Die von dem Kunsthistoriker Emanuel Schmid M.A. 1995 gegründete Galerie hat ihren Schwerpunkt in der Präsentation hochwertiger figurativer zeitgenössischer Kunst mit bisher 66 Ausstellungen. Des Weiteren verwaltet sie den gesamten Nachlass von Willi Ulfig, eines bedeutenden Angehörigen der sogenannten „Verschollenen Generation“, und hat den deutschlandweit umfangreichsten Bestand an grafischen Arbeiten des aus Regensburg stammenden wichtigen Expressionisten Josef Achmann im Programm. Das Kunstkontor ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Galerien

Aktuelle Meldungen aus der Kulturdatenbank

18.04.2018 11:04:47
GERHART HEIN - DIE IMAGINÄRE SUBSTANZ II - 2. Ausstellung des wichtigen Künstlers der Verschollenen Generation im Kunstkontor Westnerwacht (14.4.-2.6.2018)

02.01.2018 13:01:01
"STEHEN UND HÄNGEN" - Neue Arbeiten von Franz Weidinger. Ausstellung vom 2. Dezember 2017 bis zum 13. Januar 2018 im Kunstkontor Westnerwacht

23.09.2017 08:09:27
"DAS LEBEN - EINE SELTSAME KOMÖDIE" - GEDÄCHTNISAUSSTELLUNG FÜR HELMUT A. HEIMMERL (1939-2015) VOM 16. SEPT. BIS 21. OKT. IM KUNSTKONTOR WESTNERWACHT

16.07.2017 11:07:08
"MEERESLUST" - STRANDBILDER VON JOSEF ACHMANN BIS FRANZ WEIDINGER - Die diesjährige Sommer-Ausstellung des Kunstkontors (1. Juli bis 5. August)

16.07.2017 11:07:14
Die diesjährige Sommer-Ausstellung unter dem Titel "MEERESLUST" ist dem Strand-Thema gewidmet, das sich seit dem 19. Jh. zu einem ganz

13.03.2017 21:03:48
Anlässlich des Uni-Jubiläums zeigt das Kunstkontor Westnerwacht ab 11. März Arbeiten von Willi Ulfig zum Thema "Regensburg - Universität und Stadt"

13.10.2016 12:10:17
NEU - aktuelle Herbst/Winter-Ausstellung 2016/17: "20 JAHRE KUNSTKONTOR - JUBILÄUMSAUSSTELLUNG" - 60 alte und neue Arbeiten der 25 Galeriekünstler