Navigation und Service

33. Wettbewerb der Konditoren

Genuss für Auge und Gaumen – Angehende Jung-Konditoren gestalten Torten zum Motto "Meine Zukunftsträume“

Acht Teilnehmer/-innen aus dem Einzugsbereich der Konditoren-Innung Oberpfalz traten beim Jugendleistungswettbewerb an, den die Konditoren-Innung Bayern zusammen mit der Berufsschule II veranstaltete. Jeder der geladenen Teilnehmer erzielte mind. den Notendurchschnitt 2,50 bei der praktischen Zwischenprüfung.

Anfang November erhielten die Wettbewerbsteilnehmer ein Aufgabenblatt mit dem Arbeitsauftrag, eine Formtorte mit dem Thema „Meine Zukunftsträume“ zu fertigen. Eine Woche vor dem Wettbewerbstag lieferten die Teilnehmer/-innen eine Werkzeichnung ihres Tortenentwurfs mit Seitenansicht und Draufsicht ab. Zur Ausgestaltung waren mindestens drei verschiedene Materialien wie z.B. Kuvertüre, Brand-, Hippen-, Makronenmasse, Zucker, Marzipan u.a. zu verwenden. In vier Stunden musste der Zeichnungsentwurf möglichst detailgetreu in die Tat umgesetzt werden. Als Zusatz-Aufgabe waren von jedem Teilnehmer 2 x 2 unterschiedliche Figuren aus Marzipan zum Thema passend zu modellieren.

Schulleiterin OStDin Maria Köberl-Nowotny konnte eine Reihe von Lehrherrn, Meister und Mitschüler der Prüflinge zur Siegerehrung begrüßen. Sie bedankte sich bei allen Teilnehmern/-innen für die Bereitschaft am Leistungswettbewerb mitzumachen und betonte, dass dieser Wettbewerb den angehenden Gesellen und Gesellinnen vor den kommenden Prüfungen die Angst nehmen und das Selbstvertrauen stärken soll. Zusammen mit den Prüfern Fachlehrerin Carmen Fernandez, Bezirksmeister der Konditoren-Innung Hans Brunner und Konditormeister Michael Fuchs wurden die Platzierungen bekannt gegeben und die Preise, gestiftet von der Konditoren-Innung Bayern und den Freunden der Berufsschule 2, überreicht.

1. Platz: Natalie Krauß     Konditorei Wittl, Neumarkt
2. Platz: Christina Sigel    Konditorei Hutterer, Cham
3. Platz: Manuela Faget    Konditorei Kohr, Erbendorf