Navigation und Service

Schulentwicklung (QmBS)

Seit jeher strebt man an Schulen nach Qualität. Das Qualitätsmanagement hat nun die Aufgabe die vorhandene Schulqualität objektiv zu beleuchten, eine gemeinsame Basis herzustellen und dann mittels geeigneter Instrumentarien die reale Schulqualität systematisch zu verbessern. Feedbackverhalten und kollegiale Zusammenarbeit fördern diese pädagogische Zielsetzung – Qualitätsverbesserung. Eine Dokumentation dieser Prozesse schafft Transparenz innerhalb der Schule und ermöglicht externen Bildungspartnern einen objektiven Blick auf die momentane Situation. Dabei steht stets der Unterricht als Kernprozess im Mittelpunkt der Qualitätsentwicklung.

An unserer Schule wird die Schulentwicklung mit Hilfe des vom Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung entwickelten Qualitätsmanagementsystems

QmbS „Qualitätsmanagement an bayerischen Schulen" vorangetrieben. Dieses Qualitätsmanagementsystem beruht auf 4 Eckpfeilern:

Prozesssteuerung

Die Koordinierungsgruppe unserer Schule, in der Lehrkräfte unterschiedlichster Abteilungszugehörigkeit, sowie die Schulleitung vertreten sind, koordiniert alle Prozesse der Schulentwicklung, erstellt Prozessbeschreibungen, pflegt das QHB (=Qualitätshandbuch), ist für die Umsetzung und Auditierung von Schulzielen zuständig, beschreibt das schulspezifische Qualitätsverständnis, führt Evaluationsmaßnahmen durch und sorgt für eine transparente Dokumentation der Prozesse

Individualfeedback

Lehrkräfte, Funktionsträger und die Mitglieder der Schulleitung holen sich regelmäßig, z. B. mithilfe von schriftlichen Befragungen, Interviews und kriteriengeleiteten Unterrichtsbeobachtungen, eine individuelle Rückmeldung von Beteiligten (Schülern, Kollegen, Bildungspartnern) ein.

Interne Evaluation

Wir erheben in regelmäßigen Abständen fundierte Daten, die ausschließlich dem schulinternen Gebrauch dienen. Sie können die Organisation als Ganzes oder auch nur Teilbereiche erfassen. Die Analyse und Interpretation des Datenmaterials übernehmen wir als Schule selbst. Sie dient z. B. dazu, Soll-Ist-Diskrepanzen aufzudecken sowie Leistungsstand, Stärken, aber auch Entwicklungsmöglichkeiten unserer Schule bewusst zu machen und daraus Erhaltungs-, Verbesserungs- und Entwicklungsziele abzuleiten.

Externe Evaluation

Ein Team mit qualifizierten Fachleuten spiegelt eine Außensicht unserer Schule wider. Das Evaluationsteam untersucht Bedingungen, Prozesse und Ergebnisse der gesamten Schule auf der Basis sozialwissenschaftlicher Methoden. Die Bewertung der Prozesse wird unserer Schule in Form eines strukturierten Berichtes rückgemeldet. Die darin enthaltenen

Empfehlungen bilden die Grundlage für Zielvereinbarungen mit der Schulaufsicht und fließen bei der Weiterentwicklung unseres schulspezifischen Qualitätsverständnisses ein.

Durch das engagierte Mitwirken unserer Lehrkräfte am Schulentwicklungsprozess erreichen wir, dass sich unsere Schule zum Vorteil aller erfolgreich weiterentwickelt.

Für uns ist Schulentwicklung ein dynamischer Prozess, den es gilt, im Auge zu behalten – zu Gunsten der Schulqualität.

Koordinator des schulischen Qualitätsmanagements
StD Alfons Koller