Navigation und Service

1947 - Der Eiserne Steg

Der Eiserne Steg hat als Zeugnis alter Geschichte mittlerweile seinen Platz in der modernen Brückenlandschaft gefunden.

Die damalige eindrucksvolle Konstruktion des Eisernen Steges verbinden den Oberen Wöhrd, vielen bekannt auch unter dem Namen "Schopperplatz" mit der auf der westlichen Seite liegenden Holzlände (Kirche St. Oswald/ Weißgerbergraben). 

Was früher zur Tagesordnung gehörte ist aus heutiger Sicht absolut undenkbar, die Donau mittels Fähre zu überqueren. Nur wenigen ist bekannt, dass heute noch unter der Straßendecke ein Arm des Vitusbaches westlich vor dem Eisernen Steg verläuft und in die Donau fließt. 

Dieser Steg, der damals wie heute ausschließlich Fußgängern zur Überquerung dient, blieb von den 1945 abrückenden Truppen nicht verschont. Von 1946 bis 1948 wurde der Steg als Provisorium wieder errichtet und in seiner heutigen Form wiederhergestellt.

Brücken - Eiserner Steg (1)

Technische Daten

Länge (m) größte Stützweite (m) Breite Baujahr  Konstruktion
114,58 42,50 3,80 1947 Stahltrogbrücke