Navigation und Service

Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi)

Mitarbeiter Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi)
vorne, sitzend von links nach rechts: Birgit Miedl, Michaela Popp, Juliana Lehner, Bärbel Weygandt, Sylvia Meimer; hinten, stehend von links nach rechts: David Rothfuß, Christian Brazzale, Esther Spiegler, Annemarie Gottstein, Rachel Lumpe © Bilddokumentation Stadt Regensburg

Die Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi) unterstützt, wenn Sie:

  • schwanger sind oder Kinder unter 3 Jahren haben
  • sich manchmal ratlos, alleine und hilflos fühlen
  • das Gefühl haben, dass Ihnen alles über den Kopf wächst
  • im “Behördendschungel” den Überblick verlieren …

Wir nehmen uns Zeit für Ihre Fragen – auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause. Wir helfen Ihnen, dass Sie wieder „auf die Beine kommen“.

Unsere Gespräche mit Ihnen behandeln wir natürlich vertraulich. Gemeinsam finden wir aus Angeboten für Familien, Eltern und Alleinerziehenden das Richtige, zum Beispiel:

  • Familienhebammen
  • Familienpflegerinnen
  • Kinderkrankenschwerstern
  • Kinderärzte
  • Kinderbetreuungseinrichtungen
  • Schwangeren- und Erziehungsberatungsstellen
  • Elternkurse…

Unser Angebot ist

  • freiwillig und unbürokratisch
  • kostenlos und, wenn Sie möchten, auch anonym (Beratung auch gerne ohne Angabe von Name und Adresse)

Durch unsere guten Verbindungen im Regensburger Helfernetz können wir Ihnen kurze Wege zu anderen Hilfeangeboten bieten.  

So können Sie uns erreichen

  • E-mail an koki@regensburg.de
  • Telefonisch: 0941/507-2512 (Vermittlung)
  • oder Sie wenden sich direkt an einen unserer Ansprechpartner (s. Flyer Koordinierende Kinderschutzstelle)

Info über Beratungen am Bezirksklinikum Regensburg

KoKi wird im Rahmen eines Testlaufs regelmäßig einmal im Monat (jeden ersten Mittwoch) für zwei Stunden, jeweils von 9 bis 11 Uhr, ein offenes Beratungsangebot in den Räumen der Spezialambulanz am Bezirksklinikum Regensburg, Haus 12, Universitätsstr. 84, anbieten. Die KoKi-Kolleginnen am Kreisjugendamt des Landkreis Regensburg sind ebenfalls beteiligt. Start für die Sprechstunde ist Mittwoch, 1. März 2017.

Info über die Sprechstunde mit der Familienhebamme im Stadtteilprojekt Humboldtstraße

Die Sprechstunde mit der Familienhebamme Esther Spiegler bietet Schwangeren und Eltern die Möglichkeit, offene Fragen zu Schwangerschaft, Geburt und dem Leben mit dem Kind zu besprechen. Die Beratung ist freiwillig, kostenlos und findet jeden Mittwoch von 10.00-11.00 Uhr ohne Voranmeldung im Bürgerhaus in der Humboldtstraße 34 statt (nicht in den Ferien). Unsere Familienhebamme freut sich auf ihren Besuch. Kommen Sie einfach vorbei.