Navigation und Service

InMigra-KiD - Fachstelle für die Integration von Migrantenkindern in Deutschland

InMigra-KiD fördert die strukturelle Integration von Migrantenkindern in Regensburg. Die Fachstelle arbeitet mit Fachkräften ausgewählter Bildungsinstitutionen zusammen. Sie entwickelt und führt gemeinsam mit den Fachkräften integrationsfördernde Maßnahmen für Migrantenfamilien durch.

 

Wer sind wir?

Die Fachstelle InMigra-KiD ist ein präventives Angebot der Jugend- und Familientherapeutischen Beratungsstelle der Stadt Regensburg.

Unser Team besteht aus vier Mitarbeiterinnen (im Bild von links nach rechts):

Katrin Köpnick (Diplom-Psychologin, Erzieherin)

Andrea Alesi (Bürokauffrau)

Elena Iwanow (Erziehungswissenschaftlerin M.A., Sprecherzieherin DGSS)

Dr. Kismet Seiser (Diplom-Psychologin, Diplom-Sozialpädagogin)

InMigra-KiD - Teamfoto

Was machen wir?

Seit Mai 2007 ist die Fachstelle InMigra-KiD an der Jugend- und Familientherapeutischen Beratungsstelle des Amtes für Jugend und Familie angesiedelt.

Unser Ziel ist es, Migrantenfamilien bei der Integration ihrer Kinder in der Regensburger Bildungslandschaft zu unterstützen und ihnen verschiedene Beratungsmöglichkeiten und Hilfsangebote der Kinder- und Jugendhilfe aufzuzeigen.

Dafür stellen wir ausgewählten Einrichtungen aus Stadt und Landkreis Regensburg kostenlos folgende Angebote zur Verfügung:

  • Sprachmittler für Elterngespräche in ausgewählten Bildungseinrichtungen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Anschauliche Informationsveranstaltungen für Migranteneltern zu spezifischen entwicklungspsychologischen Themen, begleitet von Sprachmittlern
  • Entwicklung und Bereitstellung von mehrsprachigen Materialien für die Kommunikation zwischen Bildungseinrichtungen und Migranteneltern
  • Regelmäßige Netzwerktreffen für Fachkräfte von Kindergärten aus dem Stadtgebiet Regensburg
  • Regelmäßige Netzwerktreffen für Fachkräfte von Grundschulen und Förderzentren aus Stadt und Landkreis Regensburg
  • Fachinputs für Netzwerkpartner zu verschiedenen migrations- und kulturspezifischen Themen
  • Unterstützung bei der Entwicklung migrationssensibler Angebote und bei integrationsrelevanten Fragestellungen

  

Wer kann unsere Angebote nutzen?

Folgenden Einrichtungen bzw. Fachkräften aus Stadt und Landkreis Regensburg stehen unsere Angebote zur Verfügung: 

  • Fachkräfte von Kindergärten und Kindertagesstätten aller Träger im Stadtgebiet Regensburg
  • Lehrkräfte sowie Schulpsychologen von Grund- und Mittelschulen in Stadt und Landkreis Regensburg 
  • Lehrkräfte von weiterführenden  Schulen im Stadtgebiet Regensburg
  • Lehrkräfte von Förderzentren in Stadt und Landkreis Regensburg
  • Fachkräfte der Jugendsozialarbeit an Schulen im Stadtgebiet Regensburg
  • Fachkräfte der drei Regensburger Erziehungsberatungsstellen der Stadt Regensburg, der Katholischen Jugendfürsorge und der Diakonie in Regensburg
  • Fachkräfte des Amtes für Jugend und Familie der Stadt Regensburg

 

Wie profitieren Eltern von den InMigra-KiD-Angeboten?

Die Anwesenheit eines Sprachmittlers bei Elterngesprächen in den Kindergärten und Schulen wie auch in den Beratungseinrichtungen ermöglicht eine bessere Verständigung und wirkt so Kommunikationsbarrieren entgegen.

Darüber hinaus werden Eltern durch die Vermittlung von migrations- und integrationsrelevanten Informationen in ihren Elternkompetenzen gestärkt: 

  • Infostände in Kindergärten
  • Elternveranstaltungen zu den Themen Mehrsprachigkeit und Einschulung, bei Bedarf begleitet durch Sprachmittler
  • mehrsprachige Elternbriefe

Für individuelle Fragen zur Entwicklung von Kindern oder bei besonderen Lebenslagen in der Familie können sich Eltern an unsere Erziehungsberatungsstelle wenden. Das Beratungsgespräch kann auf Wunsch auch mit einem Sprachmittler stattfinden.

 

Wer sind die InMigra-KiD-Sprachmittler?

Unser Sprachmittler-Pool setzt sich derzeit aus ca. 60 ehrenamtlich tätigen Personen zusammen, die etwa 30 verschiedene Sprachen abdecken.

Die InMigra-KiD-Sprachmittler werden nach einer intensiven Grundlagenschulung kontinuierlich im Rahmen von Team-Treffen bedarfsgerecht geschult und umfassend betreut. Sie unterliegen der Schweigepflicht.

Wenn Sie als Sprachmittler bei uns mitmachen möchten, dann schreiben Sie uns bitte eine Mail an inmigrakid@regensburg.de

 

Wer kann einen InMigra-KiD-Sprachmittler buchen?

InMigra-KiD-Sprachmittler können ausschließlich von den oben genannten Einrichtungen bzw. Fachkräften gebucht werden.

Hierzu erhalten diese Einrichtungen von uns eine Anleitung mit wichtigen Informationen zur Buchung.

 

Wie erhalte ich als Fachkraft weitere Informationen?

Wenn Sie eine Fachkraft sind und weitere Informationen zu InMigra-KiD oder zur Sprachmittler-Buchung erhalten möchten oder übersetzte Materialien für die Elternarbeit in Ihrer Einrichtung benötigen, so senden Sie uns bitte eine E-Mail.

 

Wie können Sie uns erreichen?

Die Fachstelle InMigra-KiD ist ein präventives Angebot der Jugend- und Familientherapeutischen Beratungsstelle der Stadt Regensburg.

Landshuter Straße 19

93047 Regensburg

Telefonisch erreichen Sie uns unter 0941/507-1787.

Per E-Mail können Sie uns unter folgender Adresse kontaktieren:

inmigrakid@regensburg.de