Navigation und Service

Theater im W1

Generation: Leerzeichen - Ein Gedankenkarussell zwischen Zukunftsangst und Liebessehnsucht

Generation: Leerzeichen ist ein von mehreren Studierenden entwickeltes und geschriebenes Theaterstück, das unter der Leitung der jungen Schauspielerin Talea Elianne Rüsing entstanden ist. Die 24-Jährige hat ihre Ausbildung an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern absolviert und gibt hiermit ihr Debüt als Regisseurin.

Das Stück gibt Einblicke in Lebenswelten sehr unterschiedlicher Figuren, die allesamt Anfang zwanzig sind und sich in einem Gedankenkarussell zwischen Zukunftsangst, Liebessehnsucht und politischer Verunsicherung befinden.

Hierbei wird versucht, ein möglichst authentisches Bild jener Generation zu zeichnen, die sich aufgrund ihrer komplexen Lebenswelt mit schier unbegrenzten Möglichkeiten konfrontiert sieht.

Hast du Angst vor der Zukunft? Kann Liebe aufhören, einfach so? Kann ich diese Welt irgendwie verändern? Wieviel zählt meine Stimme? Was mache ich, wenn meine Eltern sterben? Dieser Kosmos: Die Kneipe, unsere Fragen. Wir. Du und Ich. Sie und Er. Du und Du. Was wird daraus?

Veranstalterin: Talea Elianne Rüsing

Datum:

17. November 2018, 20 Uhr, Premiere

18. November 2018, 19 Uhr

24. November 2018, 20 Uhr

25. November 2018, 19 Uhr, Dernière

Ort: W1 - Zentrum für junge Kultur | Weingasse 1 | 93047 Regensburg, Theatersaal (3. OG) | nicht barrierefrei

Eintritt: 8 Euro | 5 Euro ermäßigt (Schüler, Studierende, Auszubildende)