Navigation und Service

20 Jahre Gestaltungsbeirat – 20 Jahre wertvolle Beratung durch renommierte Architekten

Noch wenig freie Plätze bei der Jubiläumsfeier im Leeren Beutel

Am Dienstag, 13. November 2018, feiert ab 18.30 Uhr der Regensburger Gestaltungsbeirat sein 20-jähriges Bestehen im Festsaal des Restaurants Leerer Beutel. Das Beratergremium blickt auf 20 spannende Jahre zurück, in denen es bei über 350 Projekten der Stadtverwaltung und privaten Bauherren beratend zur Seite stand.

 

Jubiläumsfeier mit Podiumsdiskussion

Nach einer offiziellen Begrüßung durch Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und einer Festrede von Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann dürfen sich die geladenen Gäste unter anderem über eine spannende Podiumsdiskussion freuen. Thema sind die künftigen Herausforderungen und Zielsetzungen des Gestaltungsbeirats. Teilnehmer sind – neben Maltz-Schwarzfischer und Schimpfermann – Andreas Eckl (Vorsitzender des Architekturkreises), Hans Stockerl (Hans Stockerl Immobilien GmbH), Reiner Nagel (Vorsitzender der Bundesstiftung Baukultur), Jórunn Ragnarsdóttir (aktuelle Vorsitzende des Gestaltungsbeirats) sowie Willi Egli (Mitglied des Gestaltungsbeirats von 1998 bis 2002). Moderiert wird der Abend von Prof. Dr. Agnes Förster, Professorin für Planungstheorie und Stadtentwicklung an der RWTH Aachen University.

 

Ziele des Gestaltungsbeirats

Der ansässige Architekturkreis und Vertreter der Stadt Regensburg haben 1998 ein Gremium ins Leben gerufen, mit dem Ziel, mehr Aufmerksamkeit auf die Qualität von Bauvorhaben zu lenken. Nach anfänglichen Hürden hat der Regensburger Gestaltungsbeirat mittlerweile Modellcharakter und ist für andere Städte und Gemeinden ein Vorbild. Die Basis des Erfolgs liegt in den Grundsätzen des Beirats: freie und öffentlich zugängliche Tagungen, namhafte Architekten, die weder ihren Büro- noch Wohnsitz in Regensburg haben und auch nach ihrer Tätigkeit im Gestaltungsbeirat für bestimmte Zeit nicht in Regensburg planen und bauen dürfen. Das Beratergremium bespricht außerdem nicht nur Projekte der öffentlichen Hand, sondern auch von privaten Bauherren.

 

Noch wenige Plätze frei

Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben bis 5. November die Möglichkeit, sich für die Jubiläumsfeier am 13. November verbindlich anzumelden. Hierzu einfach eine E-Mail an gestaltungsbeirat@regensburg.de mit dem Betreff: Jubiläumsfeier und den Namen senden. Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Die Stadt bittet um Verständnis.