Navigation und Service

Bunte Großflächenplakate machen auf Fahrradstraßen aufmerksam

Sie sind grün, gelb und hellblau – und nicht zu übersehen: Großflächenplakate machen in den neuen Fahrradstraßen auf die geänderte Situation aufmerksam. In freundlicher und zugleich einprägsamer Art zeigen die Plakate die wesentlichen Aspekte einer Fahrradstraße.

Die drei Motive appellieren an die gegenseitige Rücksichtnahme, machen aber auch deutlich, dass in Fahrradstraßen eben das Radl "die erste Geige spielt". Der Radverkehr bestimmt das Tempo, der Autoverkehr ist zu Gast und ordnet sich unter. Das zweite Motiv erinnert daran, dass auch in einer Fahrradstraße 30 km/h als maximale Höchstgeschwindigkeit gilt. Das dritte Motiv schließlich greift das erlaubte Nebeneinanderradeln auf.

Die ersten Großplakate wurden in der Burgunder- und der Alfons-Auer-Straße aufgestellt, also in den beiden Straßen, die im Juni 2022 zuerst als so genannte "Fahrradstraßen plus" eingerichtet wurden. Im Laufe des Jahres sollen weitere neue Fahrradstraßen plus eingerichtet und bestehende Fahrradstraßen aufgewertet werden. Dann werden auch in diesen Straßen entsprechende Infoplakate aufgehängt werden.

Entwickelt wurde das Design im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen Niedersachsen/Bremen. Die Stadt Regensburg bedankt sich bei der AGFK für die Möglichkeit, die Motive nutzen zu können.