Navigation und Service

Götterdämmerung: Die Donautöchter

Virtuelle Self-Guided-Tour

Termin

23.06.2021 - 16.01.2022
ganztags

Kategorie

Führung

Beschreibung

Augmented Reality macht Leerstellen im Gedenken sichtbar

Die Augmented Reality App „Die Donautöchter“ macht unsichtbare Denkmäler starker Frauenpersönlichkeiten Regensburgs virtuell sichtbar.

Als Begleitprogramm zur bayerischen Landesausstellung „Götterdämmerung II- die letzten Monarchen“ zeigt sie im Gegensatz das Leben und Wirken der Frauen in dieser Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs.

Laden Sie die App auf ihr Handy und gehen sie auf Entdeckungsreise durch die Altstadt. Finden sie die 7 unsichtbaren Statuen dieser Frauen. Als illustrativ visualisierte Denkmäler erscheinen sie wirklichkeitsüberlagernd in der Augmented Reality Umgebung der App und erzählen ihre Geschichten, von ihrem Leben und Wirken.

Nach dem 1-Tages Event „Der Tag des unsichtbaren Denkmals“ zum Tag des offenen Denkmals am 13. September 2020 werden die Geschichten von starken, unsichtbaren Frauen noch einmal – und jetzt für einen längeren Zeitraum – für Besucher zugänglich gemacht. 5 neue starke Frauen – 5 neue Starke Stimmen von Henriette Heine, Laura Götz, Flora Pulina, Eva Schulz, Mona Dehnberg. Und natürlich mit den Stimmen von Judith Werner und Initiatorin Tina Lorenz.

Barbara Popp am Historischen Museum, Elly Maldaque in der Ostenallee am Ende der Von-der-Tann, Toni Pfülf im Fechthof, Dr. Paula Weiner-Odenheimer an der neuen Synagoge, Rita Clermont am ältesten Kino Regensburgs, dem Garbo, Marie Höhne am Haidplatz und Margarete von Valsassina am Haus der Bayerischen Geschichte.

„Die Donautöchter“ ist eine künstlerische Arbeit von dem Entwickler Markus Wolf und der Dipl. Designerin Nadine Trautzsch. Sie arbeiten seit 13 Jahren für verschiedene digitale Produkte zusammen.

APP STORE: https://apps.apple.com/de/app/tdud/id1527903212

GOOGLE PLAY: Die Donautöchter

Veranstaltungsort

Altstadt
93047 Regensburg
Stadtplan:Stadtplan