Navigation und Service

Kulturdatenbank

Kultur von A bis Z in der Regensburger Kulturdatenbank.

Antonia Kienberger

Kontakt

Frau Dr. Antonia Kienberger
Fischmarkt 3
93047 Regensburg
Telefon: 0941 59999345
Fax: 0941 71491
Mobil: 0175 8919572
E-Mail: kienberger@textpunkt.net



Sparten

  • Kulturmanagement / Veranstalter

  • Kulturvermittlung / pädagogische Tätigkeit

Aktuelles

Volker Pfüller im artspace Erdel, Fischmarkt 3

Meisterwerke ihres Genres

Die Ausstellung „Alles Theater! “ zeigt berühmt gewordene Theaterplakate, die direkt aus dem Atelier von Volker Pfüller stammen. Die Theaterplakate sind als Originalgrafiken direkt von der Folie mit Sonderfarben gedruckt und handsigniert. Zwei besondere Raritäten: Theaterplakate, die direkt auf die Druckplatte gezeichnet wurden.

„Flächen, die die Welt bedeuten“ betitelte René Grohnert, Leiter des Deutschen Plakatmuseums im Museum Folkwang, die Ausstellung mit den Theaterplakaten von Volker Pfüller im Jahr 2011. Die Fläche wird zur Bühne, die Figuren zeigen Charakter, Szenen werden plastisch. Volker Pfüller knüpft formal an das Starplakat an. Der Schauspieler in seiner Rolle ist eines der zentralen Themen seiner Plakatgestaltung, besonders als Ausdruck der jeweiligen Zeit und der sozialen Umgebung. Die Arbeiten Volker Pfüllers bestechen durch das Zeichnerische, die Farbbrillanz und seinen unverwechselbaren Strich.

Illustration eines Zeitabschnitts deutscher Theatergeschichte

Die Arbeiten von Volker Pfüller sind eine Reise durch die Theatergeschichte großer Häuser und die Arbeit renommierter Regisseure der letzten 40 Jahre der Bundesrepublik und der ehemaligen DDR. Volker Pfüllers erster großer Auftraggeber war das Deutsche Theater in Berlin. Hier erlebte er seinen Durchbruch mit dem Bühnenbild zu Dantons Tod (1982) in der Inszenierung von Alexander Lang. Von hoher Sensibilität und großer emotionalen Kraft sind auch seine Arbeiten für die Münchner Kammerspiele, wo er meist mit Hans-Joachim Ruckhäberle zusammenarbeitete.

Volker Pfüller arbeitete in mehr als 50 Inszenierungen als Szenograph mit vielen bedeutenden Regisseuren, darunter Adolf Dresen, Dieter Dorn, Alexander Lang, Thomas Langhoff und Alexander Stillmark am Deutschen Theater Berlin, an der Volksbühne und am Schiller-Theater der Hauptstadt, an den Münchner Kammerspielen, am Münchner Volkstheater, am Thalia Theater Hamburg, an der Staatsoper Stuttgart, am Theater Heilbronn, am Landestheater Linz, an der New Israeli Opera Tel Aviv und beim Maggio Musicale Fiorentino (Italien)

Dauer der Ausstellung
25. April 2018 - 6. Juni 2018

Öffnungszeiten Artspace Erdel
Jeden Werktag nach Vereinbarung
Jour Fixe: Mittwoch 16-19 Uhr und jederzeit nach Absprache.
Tel.: 0941/ 70 21 94
Fischmarkt 3 | 93047 Regensburg | www.erdel.de

Steckbrief / Werdegang

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Entwicklung und Betreuung der Außendarstellung
  • Kommunikationsstrategien für Soziale Medien
  • Informationsmanagement
  • Medienpartnerschaften
  • Veranstaltungen

Promotion in Romanischer Philologie

Studium der Romanistik und Germanistik

Bisherige Werke / Publikationen / Auftritte / Veranstaltungen

Veranstaltungen

  • Ein Universum im Spiegel des Klangs: Uraufführung der Performance mit Anka Draugelates, Cheryl E. Leonard und Kilta Rainprechter
  • Fernando Pessoa oder ein Drama in Leuten mit Heinz Müller
  • Texte zur Kunst mit Martin Hofer und Heinz Müller

Vorträge & Seminare

  • Strategien der Öffentlichkeitsarbeit für Künstler (IHK und Stadt Regensburg)
  • Francisco Mata Rosas: Las realidades del Sur (cinEScultura)
  • Tilo Ettl: Theatralische Figuration (Artspace Erdel)
  • La noche española: Los dramas rurales de Federico García Lorca (Universität Regensburg)
  • Französisches Theater: Giraudoux, Anouilh, Beckett (Universität Regensburg)
  • Azoríns Inszenierung der kastilischen Landschaft als kollektiver Erlebnis- und Verhandlungsraum der spanischen Identität (Universität Wien)
  • El pasado no cesa de pesar. Isaac Rosa Camacho y su (de)construcción del discurso de la memoria nacional (Universität Dresden)
  • To Landscape: Landschaftsdarstelllungen als kulturelle Praxis (Universität Leipzig)
  • El cine de los años noventa: Tom Tykwer y Julio Medem (Universidad Complutense de Madrid)
  • Zeitgenössisches französisches Theater: Yasmina Reza (Universität Regensburg)
  • Nationalsozialismus in der deutschen Literatur (Universidad Complutense de Madrid)
  • Das Scheitern der Weimarer und der 2. spanischen Republik (Universität Regensburg)
  • La representación de la historia en el cine alemán contemporáneo (Universidad Complutense de Madrid)

Ausstellungen

  • Dirk und Regina Streitenfeld: Kunztgemälde und Objekte
  • Juan Fernando de Laiglesia: Werkstatt des Weltenschöpfers
  • Juan Fernando de Laiglesia: 400 Monde ganz bewegt
  • Fernando de la Jara: El momento mágico
  • Hasso von Henninges: 300 Farbfelder
  • Erwin Eisch: Ich gehe Luft holen
  • Ausstellungsreihe Theatrale Regensburg: Volker Pfüller, Susanne Harhausen, Tilo Ettl, Ornella Reni
  • Gruppenausstellung "Das magische Viereck": Peter Dorn, Pomodoro Bolzano, Frida Korda, Zhao Bin, Wolf Erdel

Projektmanagement

  • Sektionsleitung Deutscher Hispanistentag Dresden
  • Deutscher Romanistentag Regensburg
  • Forum Junge Romanistik Regensburg

Wissenschaftsmanagement

  • Entwicklung und Implementierung binationaler Bachelor- und Masterstudiengänge: Regensburg, Madrid, Clermont-Ferrand
  • Einwerben von Fördergeldern
  • Programmevaluationen
  • Konzeption Auswahlverfahren

Publikationen

  • Erdel, Wolf; Kienberger, Antonia; de Laiglesia, Juan Fernando. 400 lunas emocionadas - 400 Monde ganz bewegt. Bericht zur Ausstellung. Regensburg: Dr. Erdel Verlag, 2013.
  • Kienberger, Antonia: „El pasado no cesa de pesar. Isaac Rosa Camacho y su (de)construcción del discurso de la memoria nacional“ in: von Tschilschke; Schmelzer (Hg.). Docuficción. Enlaces entre ficción y no-ficción en la cultura española actual. Madrid/Frankfurt a.M.: Iberoamericana/Vervuert, 2010.
  • Erdel, Wolf; Kienberger, Antonia. Tilo Ettl. Der Weg des Künstlers. Regensburg: Dr. Erdel Verlag, 2010.
  • Kienberger, Antonia. Die Inszenierung der kastilischen Landschaft als Erlebnis- und Verhandlungsraum der spanischen Identität. Erinnerungspolitik bei Azorín, Antonio Machado und Miguel de Unamuno. http://www.opus-bayern.de/uni-regensburg.de/volltexte/2009/1369.
  • Kienberger, Antonia: „Azoríns Inszenierung der kastilischen Landschaft als kollektiver Erlebnis- und Verhandlungsraum der spanischen Identität“ in: Dolle; Helfrich (Hg.). Zum spatial turn in der Romanistik. Akten der Sektion 25 des XXX. Romanistentages (Wien, 23.-27. September 2007). München: Meidenbauer, 2009, 123-142.

Aktuelle Meldungen aus der Kulturdatenbank

03.11.2017 16:11:14
Artspace Erdel, Fischmarkt 3: Schwarzhumorige Ölmalerei von Dirk Streitenfeld kombiniert mit Pop-Art-Objekten. Jeden Mittwoch 16-19 Uhr geöffnet.

04.10.2015 17:10:56
Lange vor Instagram malte Zhao Bin eine Serie von Selfies. Eine Auswahl präsentiert die Galerie Dr. Erdel am Fischmarkt 3 in Regensburg. www.erdel.de