Navigation und Service

Baustelle Kepler-Areal

kepler+

In den kommenden Jahren bewegt sich viel in der Stadt: Wir gestalten das Bahnhofsumfeld auf 80.000 Quadratmetern neu. Der erste Schritt ist getan: Der Interims-ZOB ist seit dem 12. Dezember 2021 in Betrieb und Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung sind in Kraft getreten.

Das Baufeld aus der Luft

Orte

Unser Projektraum umfasst rund 80.000 Quadratmeter zwischen Bahnhof und Altstadt. Was wir konkret wo planen, erfahren Sie hier.

IZOB

Interims-ZOB: Damit die Busse weiter rollen

Der erste große Schritt in der Verkehrsänderung ist erreicht. Seit Dezember 2021 ist der Interims-ZOB im Kepler-Areal n Betrieb, der alle Umsteigestellen an einem Platz bündelt.

Zwei Personen stehen vor einer Präsentation

Dialog

Eine wichtige Basis für unsere Planungen ist der Austausch mit den Regensburger Bürgerinnen und Bürgern – sprechen Sie uns gerne an!

Warum eigentlich kepler+?

Fast überall auf den 80.000 Quadratmetern, die am Hauptbahnhof neugestaltet werden, finden sich Spuren des Mathematikers und Astronomen Johannes Kepler: Ein Denkmal, seine Grabstätte und natürlich das so genannte Kepler-Areal am Ernst-Reuter-Platz. Deshalb erinnert der Name des großen Bauprojekts kepler+ an den innovativen Wissenschaftler - ergänzt um ein Plus, eben weil es um mehr geht als nur um das bekannte Kepler-Areal. Und weil das Plus gleichzeitig den Mehrwert symbolisiert, den die Neugestaltung dieses Bereichs uns allen bringen soll: mehr Mobilität, mehr Möglichkeiten und mehr Miteinander! 

Aktuelles

alle anzeigen

Vorbereitungen für die Planung der Tiefgarage im kepler+ Areal gehen mit archäologischen Sondierungen weiter

Im Juni 2022 wurde ein Teilbereich der Bahnhofstraße in westlicher Richtung an mehreren Stellen auf einer Gesamtfläche von 200 Quadratmeter aufgebrochen und archäologisch untersucht.

11.07.2022 - 12:00 Uhr

Eröffnung

Interims-ZOB als erster Meilenstein im Kepler+ Areal fertig gestellt

11.12.2021 - 11:00 Uhr

Ab 8. November neue Verkehrsführung rund um den I-ZOB

Die Bauarbeiten für den Interims-Busbahnhof gehen in die abschließende Phase und führen ab Montag, 8. November 2021, zu den ersten dauerhaften Verkehrsänderungen rund um das Areal

05.11.2021 - 11:07 Uhr

Um das YouTube-Video zu aktivieren bitte hier klicken. Nach dem Klick findet eine Datenübertragung zu YouTube statt. Standardmäßig sind die Videos aus Datenschutzgründen deaktiviert.
Video starten

Damit die Busse auch während der zukünftigen Bauarbeiten zuverlässig fahren, wurde von März bis Dezember 2021 ein provisorischer Busbahnhof (Interims-ZOB) auf dem ehemaligen Kepler-Areal gebaut. Am 12. Dezember wurde er in Betrieb genommen. Aber warum ein Interims-Busbahnhof?

Die Förderung erfolgt durch die Bundesrepublik Deutschland im Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt und Ortsteilzentren" und den Freistaat Bayern.